Home » Alle News, Herren News

Mauro Caviezel bleibt ein Pechvogel

© Kraft Foods / Mauro Caviezel (SUI)

© Kraft Foods / Mauro Caviezel (SUI)

Sölden – In der letzten Woche kam der 27-jährige Schweizer Mauro Caviezel beim Super-G-Training im tirolerischen Sölden zu Sturz. Dabei zog er sich an den Beinen mehrere Verletzungen zu. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass der Eidgenosse ein Pechvogel ist. Bereits im letzten Winter konnte er aufgrund einer Verletzung keine Renneinsätze bestreiten. Damals stürzte er beim Sommertraining in Chile und zog sich einen Bruch des linken Wadenbeins zu.

Bei der Trainingsfahrt verlor der Bündner bei einem Geländeübergang das Gleichgewicht, kam zu Sturz und überschlug sich mehrmals. Dabei erlitt im rechten Knie eine Knochenprellung, einen Anriss des Innenbandes und einen Knochenriss am linken Wadenbein. Jetzt hofft nicht nur Caviezel, dass das Pech zu Ende geht und dass er sich bald wieder hundertprozentig auf die neue Saison mit dem Höhepunkt in Form der Heim-WM in St. Moritz vorbereiten kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.skionline.ch

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.