29 Dezember 2020

Mauro Caviezel landet im Super-G von Bormio als bester Schweizer auf Rang fünf

Mauro Caviezel landet im Super-G von Bormio als bester Schweizer auf Rang fünf
Mauro Caviezel landet im Super-G von Bormio als bester Schweizer auf Rang fünf

Bormio – Heute wurde auf der legendären Stelvio-Piste ein Ski Weltcup Super-G der Herren ausgetragen. Mauro Caviezel landete beim Erfolg des US-Amerikaners Ryan Cochran-Siegle als bester des Swiss-Ski-Teams auf Platz fünf. Sein Rückstand auf den erfolgreichen Mann von der anderen Seite des großen Teichs betrug 1,36 Sekunden.

Urs Kryenbühl und Marco Odermatt waren fast gleich schnell und büßten auf Cochran-Siegle einen Rückstand von beinahe eineinhalb Sekunden ein. Am Ende reichte es für die beiden Jungstars für die Plätze acht und neun. Mauro Caviezels Bruder wurde Elfter; und auch Loic Meillard freute sich als 13. über eine Fahrt unter die besten 15.

Selbst wenn Mauro Caviezel nicht die Top-Ergebnisse der ersten beiden Super-G’s des WM-Winters 2020/21 bestätigen konnte (er wurde Erster in Val d’Isère und Zweiter in Gröden), klassierte er sich zum zehnten Mal en suite unter die besten Fünf. Solch konstante Resultate kennen wir nur von Beat Feuz in der Abfahrt. Apropos Feuz: Mit genau drei Sekunden Rückstand reichte es für ihn nur für Position 33. Stefan Rogentin konnte sich als 22. indessen über eine Handvoll Weltcuppunkte freuen.

Ralph Weber schied aus. Einen Tag nach den starken Schneefällen präsentierte sich die Stelvio-Piste von ihrer gewohnten, pickelharten Seite. Morgen wird an Ort und Stelle eine Abfahrt ausgetragen. Es gibt keinen plausiblen Grund, weshalb das Swiss-Ski-Team nicht weiterhin auf der Welle des Erfolgs reiten wird und mit kompakten Mannschaftsleistungen aufhorchen lässt.

 

Daten und Fakten zum 2. Ski Weltcup-Super-G
der Herren in Bormio 2020/21

FIS-Startliste – Super-G der Herren in Bormio
FIS-Liveticker – Super-G der Herren in Bormio
FIS-Endstand – Super-G der Herren in Bormio

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Super-G der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Achtung noch nicht offiziell – Rennen läuft

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: srf.ch

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!
Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!

Sölden – Am Rettenbachferner beginnt der Olympiawinter 2021/22. Die alpinen Skirennläuferinnen und -läufer starten mit je einem Riesentorlauf in die neue Saison. Das erste Rennen, das im Ötztal über die Bühne geht, hat eine lange Tradition. Der frühere DSV-Athlet Felix Neureuther findet es nicht mehr zeitgemäß, so früh in den Winter zu starten. Die Corona-Pandemie… Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen! weiterlesen

Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne
Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne

Sölden – Der österreichische Trainer Christian Mitter blickt optimistisch nach vorne. Nach zwei eher schwierigen Jahren als Damenchef will er in Sölden zeigen, dass seine Athletinnen noch mehr können. Dass er ein sehr guter und erfolgreicher Trainer ist, zeigt er beispielsweise in der Saison 2015/16, wo der Österreicher, zu jener Zeit Coach der Wikinger 19… Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne weiterlesen

Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen
Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen

München – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Josef Ferstl hat sich verletzt. Beim gestrigen Riesentorlauf-Training zog er sich einen Faszienriss im rechten Oberschenkel zu. Für den DSV-Athleten bedeutet das eine drei- bis vierwöchige Zwangspause. Aktuell lässt sich der 32-Jährige im Behandlungszimmer der Radiologie auf dem Vereinsgelände des deutschen Fußballrekordmeisters FC Bayern München behandeln. Für den… Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen weiterlesen

Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia feiert beim Riesentorlauf in Sölden am Samstag nach ihrer schweren Verletzung ihr Comeback. Die azurblaue Athletin, die mit dem sechsten Rang im Vorjahr gut in den WM-Winter 2020/21 gestartet war, hat sich in der warmen Jahreszeit gut von der Fraktur des seitlichen Schienbeinkopfes im rechten Kniegelenk… Sofia Goggia und Lucas Braathen feiern in Sölden ihr Comeback weiterlesen

Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22
Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22

Sölden – Nach den Ski Weltcup Damen, die bereits am Samstag ihren Auftakt Riesenslalom bestreiten, wird am Sonntag um 10.00 Uhr auch für die DSV Ski Weltcup Herren der Startschuss in die  Olympia-Saison 2021/22 fallen. Das deutsche Team wird mit drei Rennläufern beim Riesentorlauf-Opening vertreten sein. Dabei können Stefan Luitz und Alexander Schmid auf eine… Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de