Home » Alle News, Herren News

Max Franz bei Super-G in Val d’Isere als bester ÖSV Rennläufer auf Platz 10

Max Franz bei Super-G in Val d'Isere als bester ÖSV Rennläufer auf Platz 10

Max Franz bei Super-G in Val d’Isere als bester ÖSV Rennläufer auf Platz 10

Der Speed-Auftakt im französischen Val d’Isere endete mit einem norwegischen Doppelsieg. Kjetil Jansrud gewann den Super-G vor seinem Teamkollegen Aksel Lund Svindal (+ 0,17 sec.) und dem Italiener Dominik Paris (+0,41.)

Für das ÖSV-Team verlief der Super-G enttäuschend. Bester Österreicher wurde der Kärntner Max Franz, der mit 1,13 sec. Rückstand Rang zehn belegte. Mit Marcel Hirscher (13.), Patrick Schweiger (16.) und Hannes Reichelt (17.) schafften es noch drei weitere ÖSV-Läufer in die Top-20.

ÖSV ÖSV-Sportdirektor Hans Pum analysierte das Rennen im ORF Interview: „Wir haben uns mehr erwartet, überhaupt keine Frage. Es ist unser Ziel, dass wir in den Speedrennen ganz vorne dabei sind. Das Rennen muss man sehr individuell betrachten und Läufer für Läufer durchgehen. Für Matthias Mayer oder Hannes Reichelt war es ein Comebackrennen. Auch für Aksel, da muss man ganz klar gratulieren. Marcel ist sehr gut gefahren, auch Max mit zwei kleinen Fehlern. Vincent war unser stärkster in Abfahrt und Super G – da hat man gesehen, dass es nicht gut ist, wenn man zu viel will. Das Rennen muss man abhaken und auf morgen schauen. Unser Ziel ist es, dass wir da vorne mit dabei sind.

Offizieller FIS Endstand: Super-G der Herren in Val d’Isère

Quelle:  www.OESV.at

 09-endstand-super-g-herren-valdisere-2016-001

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.