1 Dezember 2021

Max Franz fuhr im Abfahrtstraining von Beaver Creek allen auf und davon

Olympia 2022: Max Franz und Otmar Striedinger fahren Qualifikation um vierten Startplatz in der Olympiaabfahrt
Olympia 2022: Max Franz und Otmar Striedinger fahren Qualifikation um vierten Startplatz in der Olympiaabfahrt

Beaver Creek – Heute Abend fand der Abfahrtsprobelauf der Herren auf der „Birds of Prey“ statt. Dabei war der Österreicher Max Franz in einer Zeit von 1.39,91 Minuten der Schnellste. Der Kärntner fühlt sich auf nordamerikanischem Schnee pudelwohl und bewies eindrucksvoll, dass seine Rückenschmerzen wohl der Vergangenheit angehören. Gut präsentierte sich der Franzose Matthieu Bailet, der als Zweiter vier Zehntelsekunden einbüßte. Auf den Rängen drei bis fünf platzierten sich mit Adrian Smiseth Sejersted (+0,53), Aleksander Aamodt Kilde (+0,79) und Kjetil Jansrud (+0,88) gleich drei Norweger, wobei die Leistung des zuerst angeführten Athleten hoch anzurechnen ist, ging er ja mit der sehr hohen Startnummer 34 in das heutige Zeittraining.

 

Daten und Fakten – Herren Ski Weltcup
Abfahrt der Herren in Beaver Creek

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Beaver Creek
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Beaver Creek
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Beaver Creek

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Auf Rang sechs klassierte sich mit dem Schweden Felix Monsen (+1,54) ein weiterer Nordeuropäer; er war auf die Hundertstelsekunde gleich schnell wie der Eidgenosse Beat Feuz unterwegs.

Romed Baumann (+1,57) aus Deutschland beendete den Probelauf auf Rang acht. Die besten Zehn wurden von Hausherr Jared Goldberg (+1,65) und dem Südtiroler Dominik Paris (+1,74) vervollständigt. Matthias Mayer (+2,02) aus Österreich, der die erste Saisonabfahrt in Lake Louise für sich entschied, positionierte sich auf Platz zwölf. Der Schweizer Urs Kryenbühl (+2,03), der aufgrund der fehlenden Coronaschutzimpfung in den Rocky Mountains fehlte, war einen Hauch langsamer und schwang als 13. ab. Pepi Ferstl (+2,13) aus Deutschland konnte mit dem 15. Platz durchaus zufrieden sein.

Das ÖSV-Trio Daniel Danklmaier, Vincent Kriechmayr (+je 2,25) und Daniel Hemetsberger (+2,26) war beinahe gleich schnell unterwegs und reihte sich auf den Rängen 16 bis 18 ein. Ralph Weber vom Swiss-Ski-Team büßte als 19. 2,38 Sekunden auf Franz ein. Der routinierte und schon einmal hier triumphierende Südtiroler Christof Innerhofer fuhr genauso wie das DSV-Duo Andreas Sander und Dominik Schwaiger nicht unter die Top-20. Das Gleiche gibt es von den Schweizern Marco Odermatt und Stefan Rogentin zu berichten.

Aktueller Zwischenstand nach 45 Rennläufer

Beaver Creek (USA)

– Do., 02.12.2021, 19:45 Uhr (MEZ): Super-G Herren
– Fr., 03.12.2021, 18:45 Uhr (MEZ): Super-G Herren
– Sa., 04.12.2021, 19:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren
– So., 05.12.2021, 20:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Otmar Striedinger hat im 2. Abfahrtstraining in Beaver Creek die Nase vorn
Otmar Striedinger hat im 2. Abfahrtstraining in Beaver Creek die Nase vorn

Beaver Creek – Mit einer viertelstündigen Verspätung ging das heutige Abfahrtstraining der Herren im US-amerikanischen Beaver Creek über die Bühne. Dabei zeigte der Österreicher Otmar Striedinger eine sehr gute Leistung und belohnte sich in einer Zeit von 1.42,09 Minuten mit der Bestzeit. Der routinierte Südtiroler Christof Innerhofer riss als Zweiter vier Zehntelsekunden auf den Kärntner… Otmar Striedinger hat im 2. Abfahrtstraining in Beaver Creek die Nase vorn weiterlesen

Mirjam Puchner behält beim 2. Abfahrtstraining in Lake Louise die Oberhand (Foto: © Mirjam Puchner / Instagram)
Mirjam Puchner behält beim 2. Abfahrtstraining in Lake Louise die Oberhand (Foto: © Mirjam Puchner / Instagram)

Lake Louise – Am heutigen Mittwochabend wurde das zweite Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise ausgetragen. Aufgrund der veränderten Sichtverhältnisse beschloss die Jury, den Start auf den Super-G-Start der Herren zu verlegen. Dadurch war die Zeit im Vergleich zum gestrigen Probelauf kürzer. Die Österreicherin Mirjam Puchner zauberte dessen ungeachtet in einer Zeit von 1.31,84 Minuten… Mirjam Puchner behält beim 2. Abfahrtstraining in Lake Louise die Oberhand weiterlesen

Sofia Goggia will bei den Rennen von Lake Louise an ihre alte Stärke anknüpfen
Sofia Goggia will bei den Rennen von Lake Louise an ihre alte Stärke anknüpfen

Lake Louise – Auch wenn die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia beim ersten Trainingslauf in Lake Louise als 20. nicht so glänzte, will sie natürlich bei den Rennen angreifen. Das geschieht aus gutem Grund, gewann sie ja im Vorjahr drei Rennen. Heute steht der zweite Probelauf an, die azurblaue Athletin, weiß, wo sie noch Zeit gutmachen… Sofia Goggia will bei den Rennen von Lake Louise an ihre alte Stärke anknüpfen weiterlesen

Gino Caviezel am Krankenbett seines Bruders Mauro (Foto: Mauro Caviezel / Instagram)
Gino Caviezel am Krankenbett seines Bruders Mauro (Foto: Mauro Caviezel / Instagram)

Beaver Creek – Wenn die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek ihre zweite Etappe anpeilen, fehlt der Schweizer Mauro Caviezel. Er wollte in Lake Louise sein Comeback feiern. Doch ein Sturz sorgte dafür, dass er kurze Zeit bewusstlos war und dann mit dem Hubschrauber ins nahegelegen Canmore geflogen wurde. Jetzt meldet sich der Eidgenosse über die… Mauro Caviezel meldet sich nach seinem Sturz von Lake Louise wieder zurück weiterlesen

Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme
Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme

Lake Louise (dsv) – Skirennfahrerin Roni Remme verletzte sich beim ersten Abfahrtstraining in Lake Louise am rechten Knie und fällt für den Rest der Saison aus. Nach einer ersten Untersuchung im Medical Center von Lake Louise wurde eine Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie der Rennfahrerin diagnostiziert. Die 26-jährige Allrounderin hatte sich die Verletzung in… Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme weiterlesen