Home » Alle News, Damen News

Mélanie Meillard gewinnt auch zweiten EC-Nachtslalom in Bad Wiessee

© Kraft Foods / Mélanie Meillard

© Kraft Foods / Mélanie Meillard

Bad Wiessee – Auch heute fand in Bad Wiessee ein Europacup-Nachtslalom der Damen statt. Der Sieg ging – wie gestern – an die Schweizerin Mélanie Meillard. Für ihren Erfolg benötigte sie eine Zeit von 1.42,46 Minuten. Resi Stiegler (2.; +0,66) aus den USA und Anna Swenn-Larsson (3.; +1,13) aus Schweden konnten sich ebenfalls über einen Podiumsplatz freuen.

Die Österreicherin Chiara Mair (+1,87) belegte den vierten Rang. Dank der zweitbesten Laufzeit im zweiten Durchgang konnte sich Meillards Teamkollegin Camille Rast um fünf Plätze nach vorne schieben und sich am Ende über Rang fünf freuen. Sechste wurde Mairs Freundin Katharina Liensberger (+2,44). Die DSV-Athletinnen Marina Wallner (+2,82) und Susanne Weinbuchner (+3,15) schwangen auf den Plätzen sieben und acht ab. Dahinter klassierte sich mit Katharina Huber (+3,17) die drittbeste ÖSV-Dame auf Position neun. Die besten 11 wurden von der Französin Laurie Mougel (+3,30) und Elisabeth Kappaurer (+3,53) komplettiert. Letztgenannte ist auch für das Team Austria unterwegs.

Einen großen Satz nach vorne machte ÖSV-Lady Nadine Fest (+4,07). Sie lag nach dem ersten Durchgang auf Platz 27 und machte in der Summe zwölf Ränge gut. Die Eidgenossin Caroline Bissig (+4,13) zeigte im Finale auch etwas mehr Biss und wurde 16. Nicht ins Ziel kamen Maren Wiesler aus Deutschland, Katharina Gallhuber und Franziska Gritsch aus Österreich, aber auch die weltcuperfahrene Erin Mielzynski aus Kanada. „Neo“-Playboyhäschen Tina Geiger verzichtete nach einem neunten Rang zur Halbzeit auf einen Antritt im Finaldurchgang.

Der nächste Europacup-Torlauf der Frauen, es ist der Vorletzte in dieser Saison, geht am 14. Februar über die Bühne. Schauplatz des Geschehens ist Göstling in Niederösterreich.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-2-ec-slalom-bad-wiessee-damen-2017

Anmerkungen werden geschlossen.