Home » Alle News, Damen News, Top News

Michelle Gisin und Mikaela Shiffrin verzichten auf Start in Garmisch

Michelle Gisin wird in Garmisch-Partenkirchen nicht an den Start gehen

Michelle Gisin wird in Garmisch-Partenkirchen nicht an den Start gehen

Garmisch-Partenkirchen – Wenn am kommenden Ski Weltcup Wochenende die Speedrennen der Damen in Garmisch-Partenkirchen auf dem Programm stehen kommt mit Sicherheit viel Arbeit auf die Pistencrew zu. Die Wettervorhersage für die nächsten Tage, lassen nichts Gutes erwarten. Bereits am ersten Trainingstag ist zum Trainingsstart um 11 Uhr leichter Schneefall angesagt, der um die Mittagsstunde bei auffrischendem Wind immer stärker werden soll.

Michelle Gisin, muss sich keine Sorgen um das Wetter im Werdenfelser Land machen, sie wird in Garmisch-Partenkirchen nicht an den Start gehen. Die Schweizerin, die in Südtirol knapp vor ihrem ersten Riesentorlauf-Sieg stand, erholt sich etwas und sammelt Kräfte für das bevorstehende saisonale Highlight in Cortina d’Ampezzo.

Während sich Gisin von den Strapazen der letzten Wochen erholt, geht Petra Vlhova in Garmisch auf die Jagd nach Weltcuppunkten. Die Slowakin hofft dass die Rennen stattfinden können, und sie ihren Vorsprung gegenüber der Schweizerin im Gesamtweltcup weiter ausbauen kann.

Mit Mikaela Shiffrin ist eine weitere bekannte Athletin in Deutschland abwesend. Sie ist auch schon mit den Gedanken in der Provinz Belluno, wo sie bei vier Entscheidungen an den Start gehen möchte. Super-G, Kombination, Riesentorlauf und Slalom – da will die US-Lady erfolgreich sein. Man wird sehen, ob der Verzicht auf die Rennen in Garmisch-Partenkirchen ein Fehler oder alles nur eine gute wie gleichermaßen ausgeklügelte Taktik ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it & eigene Recherchen

Anmerkungen werden geschlossen.