Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin auch beim 2. Riesenslalom in Semmering zur Halbzeit in Führung

Mikaela Shiffrin auch beim 2. Riesenslalom in Semmering zur Halbzeit in Führung

Mikaela Shiffrin auch beim 2. Riesenslalom in Semmering zur Halbzeit in Führung

Am heutigen Mittwoch steht auf der Weltcup-Panorama-Piste am Semmering der zweite Riesenslalom der Damen auf dem Programm. Dabei mussten sich die Rennläuferin mit schlechter Sicht, Wind und anhaltendem Schneefall arrangieren. Beim Spektakel auf dem Zauberberg hat nach dem ersten Durchgang erneut Mikaela Shiffrin in einer Zeit von 1:00.84 Minuten die Führung, vor DSV Rennläuferin Viktoria Rebensburg (+ 0.08) und Tessa Worley (+ 0.10) aus Frankreich, übernommen. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Menüleiste oben.

Die 21-jährige US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin feierte nach Sölden 2014 am Dienstag in Semmering ihren zweiten Weltcupsieg in einem Riesentorlauf und baute dabei ihre Gesamtweltcupführung auf 55 Punkte aus. Kann sie heute ihren 25. Weltcupsieg feiern?

Mikaela Shiffrin: „Sie haben einen guten Job gemacht, die Rennpiste sauber zu bekommen. Ich hatte Nummer 6, es war gut bei mir. Es hat Spaß gemacht. Oben war ich schneller, unten war es nicht ganz optimal. Hoffentlich kann ich unten mehr Risiko nehmen und wirklich schnell sein.“

Bei Viktoria Rebensburg zeigt die Formkurve weiterhin nach oben. Nach Platz 19 in Killington und Rang 23 in Val d’Isere konnte sich die Tegernseerin am gestrigen Dienstag mit einem starken zweiten Durchgang von Platz 24  auf Platz 7 verbessern. Heute kann die DSV Rennläuferin nach ihren 14. Weltcuperfolg greifen.

Auch die Französin Tessa Worley, die zuletzt die Riesentorläufe in Killington und Sestriere für sich entscheiden konnte, und gestern als Zweite vom Siegerpodium grüßte, hat alle Chancen auf den Sieg.

Offizieller FIS Zwischenstand: 2. Riesenslalom der Damen am Semmering 

In direkter Schlagdistanz auf die Podestplätze reihte sich die Italienerin Federica Brignone (+ 0.23) vor der Österreicherin Stephanie Brunner (5. Platz – + 0.60) und der Dritten des Vortags Manuela Mölgg (6. – + 0.61) aus Südtirol, auf dem vierten Platz ein.

Gesamtweltcupsiegerin Lara Gut (+ 0.71), die gestern im Finale 13 Plätze gutmachen konnte, beendete den ersten Durchgang auf Rang sieben und hat die Hoffnung auf einen weiten Sprung nach vorne noch nicht aufgeben.

Die Top Ten komplettierten die Slowakin Petra Vlhova (8. – + 0.80), Ricarda Haaser (9. – + 0.88) aus Österreich und die Norwegerin Ragnhild Mowinckel (+ 0.91).

Die 22-jährige Marta Bassino (+ 1.26), die in diesem Jahr alle Riesentorläufe innerhalb der Top 5 beendete (3, 3, 4, 5), musste heute einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Die junge Italienerin reihte sich hinter Nina Löseth (+ 1.03) aus Norwegen, Adeline Baud Mugnier (+ 1.06) aus Frankreich und der Slowenin Ana Drev (+ 1.13) auf dem 14. Platz ein.

Anna Veith meisterte die Weltcup-Panorama-Piste auf dem Zauberberg mit einem Rückstand von 1,95 Sekunden und wird sich wohl für den Finallauf qualifizieren können.

Anna Veith: „Es ist heute viel leichter gegangen. Ich habe unter dem Lauf mehr Sicherheit aufbauen können, habe ein gutes Gefühl bekommen. Es ist aber schwierig, das von oben bis unten durchzuziehen. Aber genau deswegen will ich Rennen fahren, um das zu bekommen. Gestern waren alle aufgeregt, ich auch. Heute war alles wieder normaler.“ Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Menüleiste oben.  

Offizieller FIS Zwischenstand: 2. Riesenslalom der Damen am Semmering 

09-zwischenstand-rs-damen-semmering-mittwoch

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.