Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin blickt auf ein erfolgreiches Training auf dem Mount Hood zurück

Mikaela Shiffrin blickt auf ein erfolgreiches Training auf dem Mount Hood zurück

Mikaela Shiffrin blickt auf ein erfolgreiches Training auf dem Mount Hood zurück

Mount Hood – Die US-amerikanische Ski Weltcup Rennläuferin Mikaela Shiffrin trainierte mit ihren Teamkolleginnen im Skigebiet im Bundesstaat Oregon und spulte viele Speedeinheiten ab. In der Summe schaute sie auf ein sehr gutes Trainingslager zurück. Trotzdem stellt sich für die US-Amerikanerin die Frage, wann sie endlich nach Europa reisen kann.

Die 25-Jährige weiß, dass sich ihre Konkurrentinnen Alice Robinson zuhause in Neuseeland und die Slowakin Petra Vlhová in der Skihalle von Litauen vorbereitet. Die Schweizerinnen spulen ihre Trainings auf den heimischen Gletschern ab, und die Österreicherinnen und Italienerinnen nehmen bald ihre Trainings wieder auf. In neun Wochen steht in Sölden mit dem Riesenslalom der Damen der erste Einsatz im neuen Winter, von dem niemand genau weiß, wie dieser  verlaufen wird, auf dem Programm.

Shiffrin, ihres Zeichens dreifache Gesamtweltcupsiegerin, hat vorher auch in Copper Mountain trainiert. Ein Training in Argentinien ist coronabedingt ausgeschlossen. Trotz aller Schwierigkeiten ist Shiffrin zufrieden. Sie ist für die Gelegenheit, in den USA Ski zu fahren, dankbar. Außerdem ist sie sehr motiviert. Wie es weitergeht, wird sich zeigen. Das Programm wird zu definieren sein. Insgeheim hofft die Siegerin von mehr als 60 Weltcuprennen, dass sie nach Europa zurückkehren und sich optimal auf den Saisonauftakt am Rettenbachferner vorbereiten kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.