Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin dominiert 1. Riesenslalom-Durchgang auf dem Kronplatz

Mikaela Shiffrin dominiert 1. Riesenslalom-Durchgang auf dem Kronplatz

Mikaela Shiffrin dominiert 1. Riesenslalom-Durchgang auf dem Kronplatz

Am Kronplatz in St. Vigil in Südtirol steht am heutigen Dienstag der vierte Riesenslalom der WM-Saison 2018/19 auf dem Programm. Mit einem wahren Zauberlauf auf der ERTA-Rennpiste setzte sich Mikaela Shiffrin von der Konkurrenz deutlich ab. In einer Zeit von 1:01.95 Minuten distanzierte  die US-Amerikanerin, die Französin  Tessa Worley (2. – + 1.39) aus Frankreich und Petra Vlhova (3. – + 1.42) aus der Slowakei deutlich, und greift nach ihrem 53. Weltcupsieg, den achten in einem Riesentorlauf. Die offizielle FIS Startliste zum Riesenslalom-Finale auf dem Kronplatz – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.

In den bisherigen vier Riesentorläufen in dieser Saison gab es vier verschiedene Siegerinnen: Tessa Worley (Sölden), Federica Brignone (Killington), Mikaela Shiffrin (Courchevel) und Petra Vlhova (Semmering). Wenn man noch das letzte Rennen der Saison 2017/18 hinzunimmt sind es mit Ragnhild Mowinckel sogar fünf. Heute scheint Mikaela Shiffrin diese Serie zu unterbrechen.

Mikaela Shiffrin: „Ich denke das war mein bester Riesenslalom-Durchgang in einem Rennen, ich bin sehr happy. Es hat sich im Fahren sehr einfach angefühlt, die Piste ist großartig. Ich bin entspannt runtergefahren, deshalb habe ich gedacht, ich habe nicht hart genug gepusht, aber es war offensichtlich gut.“

Daten und Fakten zum
5. Riesenslalom der Damen 2018/19 am Kronplatz

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand Riesenslalom Damen am Kronplatz

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Der 22-jährigen Italienerin Marta Basino (4. – + 1.47), fehlen auf einen Podestplatz lediglich fünf Hundertstelsekunden. Auch Ragnhild Mowinckel (5. – + 1.50) aus Norwegen, die Italienerin Federica Brignone (6. – + 1.61) und Viktoria Rebensburg (7. – + 1.70) aus Deutschland, können einen Podiumsrang noch ins Visier nehmen, wenn auch Mikaela Shiffrin kaum mehr einzuholen ist.

Nach den verletzungsbedingten Ausfällen der ÖSV Riesentorlauf-Damen Stephanie Brunner und Anna Veith liegen die Hoffnungen der österreichischen Fans auf Ricarda Haaser (8. – + 2.00), die sich vor der Slowenin Meta Hrovat (9. – + 2.11) und Sara Hector (10. – 2.33) aus Schweden, auf dem achten Rang einreihte.

Ricarda Haaser: „Leider bin ich körperlich ziemlich angeschlagen, und habe die meiste Zeit unten verloren. Die Piste ist brutal gut, jetzt heißt es nochmal Kräfte sammeln. Die Ausgangsposition ist gut, wenn ich mich noch steigern kann, ist noch einiges möglich.“

Anmerkungen werden geschlossen.