9 Dezember 2018

Mikaela Shiffrin dominiert Qualifikation zum Parallelslalom in St. Moritz

Mikaela Shiffrin dominiert Qualifikation zum Parallelslalom in St. Moritz
Mikaela Shiffrin dominiert Qualifikation zum Parallelslalom in St. Moritz

Bei der Qualifikation zum Finale des Parallelslalom am heutigen Nachmittag in St. Moritz, hat einmal mehr Mikaela Shiffrin ihre Vormachtstellung im Damen-Skiweltcup unter Beweis gestellt. Die US-Amerikanerin hat in einer Zeit von 28.14 Sekunden die klare Führung in der Qualifikation vor der Slalom-Olympiasiegerin Frida Handsdotter (2. – + 0.48) aus Schweden und der Österreicherin Stephanie Brunner (3. – + 0.55) übernommen. Die offizielle Startliste mit den K.O. Duellen – gleich nach Eintreffen – sowie den offiziellen FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben.

Mit Katharina Truppe (4. – + 0.61), Katharina Gallhuber (7. – + 0.67) und Bernadette Schild (8. – + 0.68) konnten sich drei weitere ÖSV Rennläuferin innerhalb der Top Ten einreihen.

Dazwischen schoben sich die Französin Adeline Mugnier (5. – + 0.64) und Petra Vlhova (6. – + 0.66) aus der Slowakei. Die Top Ten komplettierten die Norwegerin Nina Haver-Loeseth (9. – + 0.77) und Lena Dürr (+ 0.79) aus Deutschland.

Daten und Fakten zum
1. Parallel-Slalom der Damen in St. Moritz 2018/19

Offizielle FIS-Startliste Qualifikation in St. Moritz
Offizieller FIS-Liveticker Qualifikation in St. Moritz
Offizieller FIS Zwischenstand nach der Qualifikation
Offizielle FIS-Startliste K.O System in St. Moritz – K.O.
Offizieller FIS-Liveticker K.O. System in St. Moritz – K.O.
Offizieller FIS-Endstand Parallel-Slalom in St. Moritz

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Von den 52 gestarteten Rennläuferinnen können sich 32 Athletinnen für den 2. Durchgang qualifizieren. Die Top 16 der WCSL (Weltcup-Startliste) plus vier 500 Punktefahrerinnen sind fix qualifiziert. Die übrigen 12 Startplätze werden im Quali-Lauf vergeben. 32 Damen bestreiten ab 13.30 Uhr das Finale im K.o.-Modus im direkten Vergleich.

Verwandte Artikel:

Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?
Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?

Sorengo – Letzthin hat man über die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami nicht viel gehört. Sie trainiert fleißig und feilt am Material. Die Tessinerin, die als letzte Eidgenossin die große Kristallkugel gewonnen hat, will ihre körperlichen Wehwehchen hinter sich lassen und trotz einem eigenen, gezielten Trainingsprogramm im nächsten Winter aus dem Vollen schöpfen. So hat sich… Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen? weiterlesen

Tessa Worley ist vor der Heim-WM motiviert wie eine 20-Jährige
Tessa Worley ist vor der Heim-WM motiviert wie eine 20-Jährige

Ushuaia – Die französischen Riesentorlaufspezialistinnen Tessa Worley, Clara Direz, und Coralie Frasse-Sombet beenden ihr Trainingslager in Ushuaia. Jean Noël Martin, der Leiter der Technikgruppe, zieht wenige Wochen vor dem Saison Opening in Sölden Bilanz und ist mit den Bedingungen auf dem Cerro Castor voll und ganz zufrieden. So konnten die Damen auf allen Strecken und… Tessa Worley ist vor der Heim-WM motiviert wie eine 20-Jährige weiterlesen

Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback
Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback

Göstling an der Ybbs – Das österreichische Slalom Ass Katharina Gallhuber ist nach ihrem Kreuzbandriss  diesen Winter zum Zuschauen verurteilt. Vier Woche nach ihrer schweren Verletzung arbeitet die Niederösterreicherin bereits wieder an ihrem Comeback. Die Knieoperation ist zum Glück sehr gut verlaufen. Gallhuber, die bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang zwei Medaillen gewinnen konnte… Katharina Gallhuber arbeitet bereits wieder hart an ihrem Comeback weiterlesen

Petra Vlhová steckt in Argentinien in der heißen Trainingsphase
Petra Vlhová steckt in Argentinien in der heißen Trainingsphase

Ushuaia –Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová, die im letzten Winter sowohl die olympische Goldmedaille im Slalom als auch die Disziplinenwertung im Ski Weltcup gewonnen hatte, befindet sich in Südamerika. Auf argentinischem Schnee bereitet sie sich gewissenhaft auf den neuen Winter vor, der mit den Welttitelkämpfen im Februar 2023 wieder einen Höhepunkt aufweist. Ihr Vater Igor… Petra Vlhová steckt in Argentinien in der heißen Trainingsphase weiterlesen

Marta Bassino und Co. fliegen bald nach Hause
Marta Bassino und Co. fliegen bald nach Hause

Ushuaia – Nun stehen die letzten Arbeitstage für das italienische Elite-Trio, bestehend aus Marta Bassino, Federica Brignone und Sofia Goggia, auf südamerikanischem Schnee auf dem Programm. Die Bedingungen in Argentinien sind optimal. Bald werden die drei Ski-Asse nach Italien zurückkehren. Das gilt auch für die Mehrzweckgruppe, die unter der Aufsicht von Giovanni Feltrin, die gesteckten… Marta Bassino und Co. fliegen bald nach Hause weiterlesen