21 November 2018

Mikaela Shiffrin freut sich auf ihr Heimrennen in Killington

Mikaela Shiffrin freut sich auf ihr Heimrennen in Killington
Mikaela Shiffrin freut sich auf ihr Heimrennen in Killington

Mikaela Shiffrin hat mit ihrem Sieg in Levi die wohl bestmögliche Eigenwerbung für ihre Heimrennen in Killington betrieben. Die Slalomkönigin residiert am kommenden Wochenende im Nordosten der Vereinigten Staaten. Hier bestreiten die Technik-Damen am Samstag (24.11. – 15.45 / 19.00 Uhr) einen Riesenslalom und am Sonntag (25.11. – 16.00 / 19.00 Uhr) einen Torlauf.

Killington ist ein kleiner Ort, der etwas mehr als 800 Einwohner zählt. Aber wenn Mikaela Shiffrin fährt, dann ist alles auf den Beinen. Über 30.000 Fans haben ihr Kommen zugesagt. Der Ort im Bundesstaat Vermont steht Kopf, befindet sich sozusagen im Ausnahmezustand.

Der frühere ÖSV-Damenchef Herwig Demschar schafft es, als Organisationschef perfekte Rennen zu veranstalten. Dafür ist ihm auch ein großes Lob auszusprechen. In nicht einmal 45 Minuten waren alle Tribünenplätze ausverkauft. Für die VIP-Eintrittskarten benötigte man gerade einmal 20 Minuten.

Viele Journalisten haben sich angekündigt. Wer sich nicht in den VIP-Bereich oder auf die Tribünen begibt, muss nichts zahlen. Und alle sind sich einig: Der Weg zum Sieg auf der Rennpiste „Super Star“ kann nur über die zweifache Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin führen. Die Mika-Manie wird somit ihr Ziel nicht verfehlen.

In vergangen Saison konnte Mikaela Shiffrin ihren Heimslalom überlegen für sich entschieden. Auf Position zwei schwang Petra Vlhová (+1,64) aus der Slowakei ab. Dahinter klassierte sich die Österreicherin Bernadette Schild (+2,67) auf Rang drei. Beste Schweizerin wurde Denise Feierabend, die als Vierte nur um drei Hundertstelsekunden am Podest vorbeischrammte. Die Schwedin Frida Hansdotter (+2,78) wurde Fünfte und war um eine Viertelsekunde schneller als ihre Landsfrau Anna Swenn-Larsson.

Beim Riesenslalom am Samstag musste sich Mikaela Shiffrin nur DSV Rennläuferin Viktoria Rebensburg geschlagen geben. Über Rang drei konnte sich die Südtirolerin Manuela Mölgg freuen, die in der Zwischenzeit ihre Karriere beendet hat. Als beste ÖSV-Dame reihte sich Stephanie Brunner vor der Italienerin Federica Brignone auf Position vier ein. Tessa Worley, die in dieser Saison das Weltcupauftaktrennen in Sölden für sich entscheiden konnte beendet das Rennen auf Platz sechs.

Verwandte Artikel:

Petra Vlhova übernimmt Zwischenführung beim Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Finale: 18.45 Uhr
Petra Vlhova übernimmt Zwischenführung beim Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Finale: 18.45 Uhr

Killington – Nach dem gestrigen Wind- und Zeitnahmechaos im Rahmen des nach neun Starterinnen abgebrochenen Riesenslaloms sind heute die Slalomspezialistinnen im US-amerikanischen Killington dran. Dabei sehen die Zuschauer vor Ort und an den Fernsehschirmen zuhause die Fortsetzung des Duells der Gigantinnen. Petra Vlhová hat in einer Zeit von 49,87 Sekunden zur Halbzeit die Nase vorn.… Petra Vlhová hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Killington die Nase vorn – Finale: 18.45 Uhr weiterlesen

Super-G der Herren in Lake Louise abgesagt
Super-G der Herren in Lake Louise abgesagt

Lake Louise – Nachdem bereits am Freitag die erste Abfahrt der Herren in Lake Louise abgesagt wurde, ereilte dem heutigen Super-G ein ähnliches Schicksal. So bestritten die Speedspezialisten in den Rocky Mountain anstatt drei nur ein Rennen. Vor einigen Minuten erreichte uns die Juryentscheidung, wonach aufgrund starken Schneefalls in der Nacht auf heute und den… Super-G der Herren in Lake Louise abgesagt weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Killington – Nachdem die Slalomspezialistinnen in Levi binnen 24 Stunden zwei Rennen bestritten, gibt es für sie kaum ein Verschnaufen. Sie fliegen in die USA und sind, kaum haben sie sich an die neue Zeit gewohnt, in Killington am Start. Der erste Durchgang des dritten Torlaufs der Frauen beginnt um 15.45 Uhr (MEZ); das Finale… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 15.45 / 18.45 Uhr weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.
Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.

Leider musste am Samstag der Riesenslalom der Damen in Killington, wegen der widrigen Wetterbedingungen, bereits nach neun Rennläuferinnen abgebrochen werden. Während die Französin Tessa Worley als Führende sicher gerne weitergefahren wäre, hatte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ein lachendes und ein weinendes Auge. Sie lag nach ihrem verunglückten ersten Lauf am Ende des Feldes und hatte… Ski Weltcup News: Was sie über den Slalom der Damen in Killington wissen sollten. weiterlesen

Vincent Kriechmayr stand bei den letzten vier Super-G-Rennen im Ski Weltcup immer auf dem Podium.
Vincent Kriechmayr stand bei den letzten vier Super-G-Rennen im Ski Weltcup immer auf dem Podium.

Nach der Absage der Freitagsabfahrt in Lake Louise, konnte sich am Samstag Matthias Mayer den ersten Ski Weltcup Sieg in einer Speeddisziplin in der Olympiasaison 2021/22  sichern. Der Österreicher setzte sich in der Abfahrt vor seinem Landsmann Vincent Kriechmayr und Beat Feuz aus der Schweiz durch. Auch beim Super-G am Sonntag werden diese drei Athleten… Ski Weltcup News: Was sie über den Super-G der Herren in Lake Louise wissen sollten. weiterlesen

Banner TV-Sport.de