14 Mai 2019

Mikaela Shiffrin führt erwartungsgemäß das US-Skiteam 2019/20 an

Mikaela Shiffrin führt erwartungsgemäß das US-Skiteam 2019/20 an
Mikaela Shiffrin führt erwartungsgemäß das US-Skiteam 2019/20 an

Avon – Die zweifache Olympiasiegerin und dreifache Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin kann ohne Zweifel als Leaderin der US-amerikanischen Skinationalmannschaft der Damen hinsichtlich der bevorstehenden Saison 2019/20 angesehen werden. Bei den Herren kommt diese Rolle Steven Nyman zuteil.

Zurück zu Shiffrin. Die 24-Jährige hat in der WM-Saison 2018/19 sage und schreibe 17 Rennen und vier Kristallkugeln gewonnen. Bei 83 % der Rennen, bei denen sie an den Start ging, stand sie am Ende auf dem Podium. Den Punkterekord von 2414 Zählern hält nachwievor die Slowenin Tina Maze, die US-Lady hat ihn im Visier und auch wenn Shiffrin ihn noch nicht geknackt hat, ist er nur noch eine Frage der Zeit. Zudem wird die 60-malige Siegerin eines Weltcuprennens ihr Siegkonto weiterhin aufstocken.

Das US-Team besteht aus 38 Athletinnen und Athleten. Der wohl prominenteste Name, der fehlt, ist jener der mittlerweile zurückgetretenen Lindsey Vonn. Sie hörte auf ihren geschundenen Körper und hängte mit dem Gewinn der WM-Bronzemedaille in der Abfahrt von Åre die Skier an den Nagel und beendete ihre große Karriere, die durch sehr viele Erfolge aber auch durch viele Verletzungen gekennzeichnet war. Sie kämpfte sich immer wieder zurück und schrieb Comeback-Geschichten, die immer wieder für Furore sorgten.

Damen, A-Team: Breezy Johnson, Alice McKennis, Laurenne Ross, Mikaela Shiffrin, Jacqueline Wiles.

Herren, A-Team: Bryce Bennett, Tommy Ford, Travis Ganong, Ted Ligety, Steven Nyman

Damen, B-Team: Keely Cashman, AJ Hurt, Alice Merryewather, Paula Moltzan, Nina O’Brien

Herren, B-Team: Ryan Cochran-Siegle, Jared Goldberg, Brian McLaughlin, Sam Morse, Kyle Negomir, River Radamus, Ben Ritchie, Luke Winters

C-Team, Damen: Abi Jewett, Katie Hensien, Galena Wardle

C-Team, Herren: Cooper Cornelius, Bridge Gile, George Steffey

Außerdem gehören fünf Mädels und vier Burschen dem US-amerikanischen Entwicklungsteam an. Sie sind alle zwischen 1999 und 2003 geboren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fis-ski.org, usskiandsnowboard.org

Verwandte Artikel:

Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen
Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen

Peking – Wenn im Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in Peking über die Bühne gehen werden, werden die USA nur vollgeimpfte Athletinnen und Athleten in das Reich der Mitte entsenden. Das US-amerikanische Nationale Olympische Komitee gab gestern bekannt, dass alle, die die Vereinigten Staaten von Amerika im Zeichen der fünf Ringe repräsentieren wollen, bis Anfang… Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen weiterlesen

Travis Ganong und Marie-Michèle Gagnon werden heiraten. (Foto: © Travis Ganong / Instagram)
Travis Ganong und Marie-Michèle Gagnon werden heiraten. (Foto: © Travis Ganong / Instagram)

Zermatt – Am Mittwoch erreichte uns die Nachricht, dass der US-amerikanische Skirennläufer Travis Ganong  und die Kanadierin Marie-Michèle Gagnon heiraten werden. Sie hat den Verlobungsring in Zermatt angenommen. 13 Jahre ist das Paar schon zusammen. Beide Ski-Asse trainieren im Umfeld des Matterhorns und bereiten sich hier auf die neue Saison vor. Thomas Dreßen hat unter… Im Skiweltcup läuten die Hochzeitsglocken weiterlesen

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?
Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?

Oberhofen am Thunersee – Die Zeichen stehen auf Abschied. Die Ski Weltcup Kombination findet auch in der Weltcupsaison 2021/22 keinen Platz. Der Internationale Skiverband kam mit den Organisatoren der möglichen Veranstaltungsorten zu keinem Konsens. Ob die Alpine Kombination komplett verschwindet, steht noch in den Sternen. FIS-Renndirektor Markus Waldner bestätigt die Absage der Kombis im bevorstehenden… Waren Mikaela Shiffrin und Marco Schwarz die letzten Kombi-Weltmeister? weiterlesen

Fünf Neuzugänge bei den HEAD Worldcup Rebels: Nef, Luitz, Venier, Nestvold-Haugen, Cochran-Siegle (Foto: © Head)
Fünf Neuzugänge bei den HEAD Worldcup Rebels: Nef, Luitz, Venier, Nestvold-Haugen, Cochran-Siegle (Foto: © Head)

Mit den Neuzugängen Stefan Luitz, Stephanie Venier, Tanguy Nef, Ryan Cochran-Siegle und Leif Kristian Nestvold-Haugen gehen die HEAD Worldcup Rebels gestärkt in die neue Saison 2021/22. Aus dem Rennsport verabschiedet haben sich aus dem HEAD-Team Ted Ligety, Bernadette Schild, Manuel Osborne-Paradis, Jonathan Nordbotten und Alice McKennis. „Für Stefan Luitz war der Wechsel zu HEAD aufgrund… Fünf Neuzugänge bei den HEAD Worldcup Rebels weiterlesen

Banner TV-Sport.de