9 März 2019

Mikaela Shiffrin gewinnt Slalom in Spindlermühle

Mikaela Shiffrin gewinnt Slalom in Spindlermühle
Mikaela Shiffrin gewinnt Slalom in Spindlermühle

Das Weltcupwochenende im tschechischen Spindlermühle endet mit einem weiteren Sieg von Mikaela Shiffrin im Slalom. Die US-Amerikanerin setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:38.98 Minuten vor der „ewigen Zweiten“ Wendy Holdener (2. – + 0.85) aus der Schweiz und der Slowakin Petra Vlhova (3. – + 2.03) durch.

Die Rennstatistik von Mikaela Shiffrin ist mehr als nur beeindruckend. Von ihren letzten 37 Slalom-Einsätzen konnte sie 30 gewinnen, stand dreimal auf dem zweiten und zweimal auf dem dritten Podiumsplatz, und schied zweimal aus. Die 23-Jährige hat in der Zwischenzeit 58 Weltcupsiege auf ihrem Konto, 39 davon im Slalom. Auf den Allzeitrekord von Ingemark Stenmark (40) fehlen ihr noch ein Erfolge im Torlauf. Die inzwischen dreifache Gesamtweltcupsiegerin hat fünfzehn der letzten siebzehn Weltcup-Slalomrennen für sich entscheiden können. Ganz nebenbei wurde sie bei der WM 2019 in Are zum vierten Mal in Folge noch Slalom-Weltmeisterin. Und heute kam ein weiterer Rekord dazu. Sie feierte als erste Athletin 15 Weltcupsiege in einer Saison.

Daten und Fakten zum
8. Slalom der Damen 2018/19 in Spindlermühle

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand Slalom Damen in Spindlermühle

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Hinter dem Podest reihte sich als beste ÖSV-Rennläuferin die Kärntnerin Katharina Truppe (4. – + 2.63) vor der Norwegerin Kristin  Lysdahl (5. – + 2.73) auf dem vierten Rang ein.

Die Plätze sechs, sieben und neun waren mit Anna Sween Larsson (6. – + 2.80), Slalom-Olympiasiegerin Frida Hansdotter (7. – + 3.13) und Emelie Wikström (9. – + 3.30) fest in schwedischer Hand. Dazwischen schob sich nur die Slalom-Junioren-Weltmeisterin Meta Hrovat (8. – + 3.13) aus Slowenien.

DSV Rennläuferin Christina Geiger (10. – + 3.31) beendete den Slalom von Spindlermühle, als beste Deutsche, auf dem zehnten Platz. Für die besten Damen im Skiweltcup, geht es nun weiter nach Andorra. In Soldeu steht vom 11. bis 17. März das Skiweltcup-Finale auf dem Programm.

Verwandte Artikel:

Clément Noël arbeitet in Saas-Fee an seiner Form
Clément Noël arbeitet in Saas-Fee an seiner Form

Saas-Fee – Die französischen Techniker um Slalom-Olympiasieger Clément Noël schlagen ihre Trainingszelte im schweizerischen Saas-Fee auf. Ursprünglich wollte das Kollektiv nach Zermatt reisen, doch dieser Gletscher mit dem Blick auf das stolz-erhabene Matterhorn wurde vorzeitig geschlossen. So müssen die Angehörigen der Equipe Tricolore in Saas-Fee ihre Spuren in den Schnee zaubern. Die US-Lady Mikaela Shiffrin… Clément Noël arbeitet in Saas-Fee an seiner Form weiterlesen

Zan Kranjec und Co. freuen sich auf die Trainingseinheiten in Ushuaia
Zan Kranjec und Co. freuen sich auf die Trainingseinheiten in Ushuaia

Ljubljana/Ushuaia – Nach zwei Jahren reisen auch die slowenischen Ski-Stars wieder nach Ushuaia, um sich für die bevorstehende Saison gut vorzubereiten. Neben dem Olympiazweiten Zan Kranjec kehren auch Stefan Hadalin und Tijan Marot ins Team zurück. Die Damen Ana Bucik, Meta Hrovat, Andreja Slokar, Tina Robnik und Neja Dvornik freuen sich, endlich wieder in die… Zan Kranjec und Co. freuen sich auf die Trainingseinheiten in Ushuaia weiterlesen

Mikaela Shiffrin will Peking-Trauma abhaken und freut sich auf die Ski-WM in Frankreich
Mikaela Shiffrin will Peking-Trauma abhaken und freut sich auf die Ski-WM in Frankreich

Saas-Fee – Die US-amerikanische Ski Weltcup Rennläuferin Mikaela Shiffrin ist eine Athletin, die viel überlegt. Derzeit trainiert sie im schweizerischen Saas-Fee. Sie blickt auf eine Saison mit Höhen und Tiefen zurück. Neben dem Gewinn der vierten großen Kristallkugel erlebte sie bei den Olympischen Winterspielen ein Waterloo. Sie wollte in allen Rennen eine Medaille gewinnen und… Mikaela Shiffrin will Peking-Trauma abhaken und freut sich auf die Ski-WM in Frankreich weiterlesen

Michelle Gisin hat ihr Selbstbewusstsein und ihr Glück wiedergefunden
Michelle Gisin hat ihr Selbstbewusstsein und ihr Glück wiedergefunden

Engelberg – Die schweizerische Ski Weltcup Rennläuferin Michelle Gisin kann sich glücklich schätzen. Vor rund zwölf Monaten war sie noch müde und schlapp. Das Pfeiffersche Drüsenfieber hatte der heute 28-Jährigen stark zugesetzt. Dennoch biss sie die Zähne zusammen und erfreute alle mit sehr guten Ergebnissen im letzten Weltcupwinter. Neben dem Gewinn einer Gold- und einer… Michelle Gisin hat ihr Selbstbewusstsein und ihr Glück wiedergefunden weiterlesen

Mikaela Shiffrin macht sich über die Zukunft des Ski Weltcup Sorgen
Mikaela Shiffrin macht sich über die Zukunft des Ski Weltcup Sorgen

Saas-Fee – Gegenwärtig trainiert die US-amerikanische Ski Weltcup Rennläuferin Mikaela Shiffrin in Saas-Fee. Aufgrund Schneemangel macht sie sich Sorgen um die Zukunft ihrer großen Leidenschaft, dem Skisport. Die 27-Jährige hat sich in der Vergangenheit mehrere Male in der Schweiz auf die neue Saison vorbereitet. In diesem Jahr sind die Bedingungen ganz anders; die schlechten Verhältnisse… Mikaela Shiffrin macht sich über die Zukunft des Ski Weltcup Sorgen weiterlesen