Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin gibt beim ersten Slalomdurchgang von Kranjska Gora klar das Tempo vor

Mikaela Shiffrin dominiert auch ersten Slalom-Durchgang in Kranjska Gora

Mikaela Shiffrin dominiert auch ersten Slalom-Durchgang in Kranjska Gora

Kranjska Gora – Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin lässt beim ersten Slalomlauf im slowenischen Kranjska Gora nichts, aber absolut nichts anbrennen. Sie führt in einer Zeit von 51,44 Sekunden. Der Rückstand der verzweifelten Konkurrenz ist groß. Die auf Platz zwei liegende Frida Hansdotter aus Schweden liegt 1,47, Wendy Holdener aus der Schweiz als Dritte 1,60 Sekunden zurück. Die offizielle FIS-Startliste (gleich nach Eintreffen) und den FIS-Liveticker für den Finallauf finden sie im Menü oben

Shiffrin sagt im ORF-Interview: „Es hat sich wirklich gut angefühlt. Ich fühle mich viel besser, als gestern. Die Piste ist unglaublich, der Kurs war sehr schön. Ich weiß, 1,5 Sekunden Vorsprung sind viel – aber vielleicht auch wieder nicht so viel. Ich möchte niemanden demotivieren, das ist nicht mein Ziel.“

Hinter Hansdotter und Holdener befindet die Slowakin Petra Vlhová (+2,30) auf Rang vier. Die Schweizerin Mélanie Meillard (+2,31) lauert auf Platz fünf. Gut, wenngleich auch mit einem großen Rückstand, präsentiert sich Christina Geiger (+2,79). Die Deutsche schwingt als Sechste ab. Beste ÖSV-Dame ist Katharina Liensberger (+2,90), die mit der relativ hohen Startnummer 23 die starke, siebte Position inne hat.

Den achten Platz teilen sich Bernadette Schild aus Österreich und die Wikingerin Nina Haver-Løseth (+je 2,94). Die junge Eidgenossin Michelle Gisin (+3,17) und Geigers Freundin Lena Dürr (+3,39) runden die besten Elf oder vielmehr die besten Zehn hinter Ausnahmekönnerin Shiffrin ab. Die Swiss-Ski-Lady Denise Feierabend (+3,85) schwingt als 15. ab. Katharina Truppe (19..; +4,42) vom Team Austria landet noch vor der DSV-Athletin Marina Wallner (21.; +4,56). Noch vor der Deutschen fährt die Südtirolerin Manuela Mölgg (+4,49) eine erfahrene Athletin in die Top-20 auf der Podkoren 3.

Im ersten Lauf sind gar einige Skirennläuferinnen ausgeschieden, so u.a. die DSV-Dame Maren Wiesler und die vier Österreicherinnen Katharina Huber, Stephanie Brunner, Carmen Thalmann und Katharina Gallhuber. Letztere kommentiert ihren Ausfall wie folgt: „Ich hab mich nur auf das Rennen konzentriert. Sicher war die Spritzigkeit nach der Krankheit nicht voll da, aber es war sicher nicht der Grund für den Ausfall. Es kommen ein paar Spuren, ich bin da voll rein – und das geht im Steilen nicht.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Damen in Kranjska Gora

Aktueller Zwischenstand nach 45 Läuferinnen (bitte offiziellen FIS Zwischenstand abrufen)

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.