Home » Alle News, Damen News

Mikaela Shiffrin greift nach dritten WM-Slalom-Gold in Folge

Mikaela Shiffrin greift nach dritten WM-Slalom-Gold in Folge

Mikaela Shiffrin greift nach dritten WM-Slalom-Gold in Folge

St. Moritz – Am heutigen Samstag bestreiten die alpinen Ski-Damen mit dem Torlauf ihr letztes WM-Rennen in St. Moritz. Nach dem ersten Durchgang führt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. In einer Zeit von 47,80 Sekunden liegt sie vor der Hausherrin Wendy Holdener (+0,38) und der Slowakin Veronika Velez-Zuzulová (+0,59). Die offizielle FIS-Startliste (gleich nach Eintreffen) und den FIS-Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Auf Platz vier befindet sich mit Petra Vlhová (+0,76) eine weitere Athletin aus der Slowakei. Fünfte ist die Schwedin Frida Hansdotter (+0,77). Die Eidgenossin Michelle Gisin (+0,86) reiht sich sehr zur Freude des Publikums auf Rang sechs ein. Die Österreicherin Michaela Kirchgasser (+0,95) klassiert sich bei ihrem wohl letzten WM-Rennen auf Position sieben. Ana Bucik (+0,96) aus Slowenien liegt noch vor der routinierten Šárka Strachová (+1,20) aus Tschechien auf Platz neun. Die Fans jubeln, denn mit Mélanie Meillard (+1,20) reiht sich die drittbeste Swiss-Ski-Dame auf Position zehn ein.

Offizieller FIS Zwischenstand: SKI WM 2017 Slalom der Damen in St. Moritz 

Sehr gut, nach der Enttäuschung im Riesentorlauf verständlich, präsentiert sich die Deutsche Lena Dürr (+1,36). Sie ist nach dem ersten Lauf Elfte und hat viel Potential, sich zu verbessern. Zweibeste ÖSV-Lady ist Bernadette Schild (+1,61) auf Rang 13.  Die erfahrene Schweizerin Denise Feierabend (+1,81) klassiert sich derzeit auf Position 16.

Schilds junge Mannschaftskollegin Katharina Truppe hat genau zwei Sekunden Rückstand auf Shiffrin und befindet sich auf Platz 19. Katharina Gallhuber (+2,76), ebenfalls für das Team Austria unterwegs, ist 25. Keine Chance auf weltmeisterliches Edelmetall hat die Norwegerin Nina Løseth, die auf einen guten Lauf spekuliert hat, jedoch mit 3,90 Sekunden Rückstand auf die führende US-Amerikanerin alles verspielt hat. Dürrs Teamkollegin Christina Geiger ist im ersten Durchgang ausgeschieden. Dafür konnten die nachnominierten DSV-Rennläuferinnen Marina Wallner (+ 2,01) und Jessica Hilzinger (+ 2,63) mit den Rängen 20 und 24 durchaus überzeugen.

Offizieller FIS Zwischenstand: SKI WM 2017 Slalom der Damen in St. Moritz 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-zwischenstand-1-wm-sl-damen-2017

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.