Home » Alle News, Damen News

Mikaela Shiffrin macht im Riesentorlauf weiteren Schritt nach vorne

© Gerwig Löffelholz / Mikaela Shiffrin (USA)

© Gerwig Löffelholz / Mikaela Shiffrin (USA)

In Neuseeland haben sich die US-Girls hart auf die bevorstehende Saison vorbereitet. Bei der Heim-WM 2015 in Vail/Beaver Creek wollen alle eine gute Figur abliefern. Mikaela Shiffrin, amtierende Olympiasiegerin und Slalom-WM-Titelverteidigerin will ihren Erfolg von Schladming wiederholen, und auch Julia Mancuso und die jungen Athletinnen Lila Lapanja und Paula Moltzan wollen vor heimischer Kulisse auftrumpfen.

Seit April standen die US-Damen erstmals wieder auf Schnee.  Zuerst trainierten sie auf dem als  leichter eingestuften Gelände des Roundhill Ski Field am Tekaposee. Aufgrund der Wetterverhältnisse und Schneebedingungen ließ man das Mount Hutt-Gebiet aus und zog gleich nach Coronet Peek weiter.

In diesem Jahr verzichtet das US Team auf ein Trainingscamp in Chile und trainierte vier statt zwei Wochen in Ozeanien. In den nächsten Wochen steht viel Kraft und Konditionstraining auf dem Programm, bevor es am 08. Oktober zum Gletschertraining nach Europa geht.

„Die Bedingungen waren einfach toll“, sagte US Techniktrainer Roland Pfeifer. „Die Tage wo wir auf Schnee trainieren konnten waren fast perfekt.“ Laut Pfeifer zeigte Shiffrin auch bei diesem Trainingscamp ihre Klasse im Slalom und machte große Fortschritte im Riesentorlauf. Es wird laut den Aussagen des Trainers interessant werden, was sie in der neuen Saison in der zweiten technischen Disziplin zu Wege bringen wird.  Auf jeden Fall wird es besser als im letzten Winter werden.

Wie geht es Shiffrins Teamkolleginnen? Pfeifer erzählt, dass Lapanja am Anfang einige Probleme mit den Skischuhen hatte. Grund dafür waren Schmerzen in der Wade. Danach folgten ein paar Wehwehchen am Rücken, aber dann ging es permanent aufwärts.

Mit mehr Probleme kämpfte Paula Moltzan, die laut dem Österreicher gut begonnen hat, dann aber auf den schwierigeren Hängen ein paar Schwierigkeiten hatte. Auch sie ist auf einem guten Weg. Nach einem Sturz zog sie sich jedoch ein Verletzung im oberen Rückenbereich zu und musste fünf Tage vor Trainingsende nach Hause fliegen.

Nichtsdestotrotz haben die beiden Youngsters das gleiche Programme wie Shiffrin abgespult, sowohl im körperlichen wie auch im technischen Bereich, obgleich sie das nicht gewohnt waren. So ist man zuversichtlich, das Moltzan und Lapanja in der neuen Saison für die eine oder andere positive Überraschung sorgen können.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.raceskimagazine.it, www.skiracing.com

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.