Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin schenkt Krebspatientin Emma Lundell Mut und Blumen

Mikaela Shiffrin schenkt Krebspatientin Emma Lundell Mut und Blumen

Mikaela Shiffrin schenkt Krebspatientin Emma Lundell Mut und Blumen

Ǻre – Beim Saisonfinale im schwedischen Ǻre kam es zu einem Wiedersehen zwischen der US-amerikanischen Skirennläuferin und der 15-jährigen Leukämie Krebspatientin Emma Lundell. Vor mehr als fünf Jahren bat die skibegeisterte Lundell die Slalomspezialistin im Rahmen eines Weltcuprennens um ein Foto.

Mehr noch: Es entstand ein enger Kontakt. Shiffrin erzählte, dass der Kontakt zu der an Leukämie erkrankten Lundell sie zu einem besseren Menschen und zu einer besseren Athletin gemacht habe. Am Wochenende holte die US-Amerikanerin den Sieg im Torlauf. Den dazu erhaltenen Blumenstrauß schenkte sie an ihren treuen Fan weiter.

Die Schwedin, die in der Zwischenzeit nicht mehr in Behandlung ist, sieht in Shiffrin einen wunderbaren Mensch, der ihr alles bedeute. Da sie medizinisch noch nicht als geheilt gilt, gibt ihr die Gesamtweltcupsiegerin auch heute noch viel Kraft und Energie, auf ihrem Weg, wieder ganz gesund zu werden. „Es hat mir so geholfen, als sie damals sagte: ‚Kämpfe weiter!'“ Die Patientin gilt als geheilt, wenn sie nach Abschluss der sogenannten Induktions-Chemotherapie fünf Jahre lang keinen Rückfall erleidet.

Energie und die bewundernswerte Einstellung trotz schwerer Krankheit sind zwei Faktoren, die wiederum die US-Amerikanerin an ihrer größten Anhängerin bewundert.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.sportnews.bz

 

Hi from Åre!! Thanks for all of your support!
🥇👯‍♀️🌟

Posted by Mikaela Shiffrin on Samstag, 17. März 2018

Anmerkungen werden geschlossen.