Home » Alle News, Damen News

Mikaela Shiffrin strebt in Lake Louise Super-G-Debüt an.

© Gerwig Löffelholz / Mikaela Shiffrin (USA)

© Gerwig Löffelholz / Mikaela Shiffrin (USA)

Lake Louise – Das Aufsehen erregende Debüt im Super-G von Mikaela Shiffrin wäre schon im letzten Jahr über die Bühne gegangen, aber die US-Amerikanerin verzeichnete in ihrer Paradedisziplin Slalom einen etwas holprigen Start. Doch im Dezember ist es soweit. Shiffrin wird beim Super-G im kanadischen Lake Louise dabei sein. Und wenn alles gut verläuft, kann man weitere Starts in diesem Bewerb nicht ausschließen.

Es ist nicht leicht, für eine von Aspen kommende Athletin, die nur Slaloms und Riesentorläufe bestreitet, einen Super-G und keine Abfahrtstrainings zu bestreiten. Im Dezember gibt es gleich drei Riesenslaloms für Shiffrin. Die Rennen werden in Åre, Courchevel und Lienz ausgetragen, und es kann sein, dass hier eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die kleine Kristallkugel fallen kann.

Federica Brignone wird wahrscheinlich die Speed-Rennen in Amerika auslassen, zumal es logistische Probleme sind, die auf die Italienerin warten. Der Super-G findet am 6. Dezember statt, und eine Woche später wird der Riesenslalom in Schweden ausgetragen. Wir werden sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Nach dem Einsatz in Aspen werden einige Trainings in Copper Mountain abgespult, ehe es nach Lake Louise geht. Sollte jedoch Brignone das gleiche Programm wie Shiffrin auf sich nehmen, könnte man ja miteinander trainieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.