9 März 2019

Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Slalom von Spindlermühle

Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Slalom von Spindlermühle
Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Slalom von Spindlermühle

Bei widrigen Bedingungen fand heute im tschechischen Spindlermühle der 8.  und vorletzte Spezial-Slalom der Damen in der Saison 2019/20 statt. Eine Stunde vor Rennbeginn setzte starker Schneefall ein, der auch bis zu Startnummer 16 anhielt. Bereits vor dem Rennen konnte sich Mikaela Shiffrin die kleine Slalom-Kristallkugel sichern, auch der Gesamtweltcup ist der US-Amerikanerin nicht mehr zu nehmen. Die offizielle FIS Startliste für den Slalom-Finaldurchgang der Damen in Spindlermühle, am Samstag um 13.30 Uhr, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.

Auch in Spindlermühle legte Mikaela Shiffrin, die mit Startnummer 2 ins Rennen ging, der Konkurrenz in 49.33 Sekunden eine nicht zu schlagende Bestzeit vor. Einzig die Schweizerin Wendy Holdener (2. – + 0.37) kam der US-Amerikanerin mit einem Zeitrückstand von 37 Hundertstelsekunden bedrohlich nahe. Die schwedische Slalom-Olympiasieger Frida Hansdotter (3. – + 1.28), die sich auf Rang drei klassierte, fehlen auf die Führende bereits 1.28 Sekunden.

Daten und Fakten zum
8. Slalom der Damen 2018/19 in Spindlermühle

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand Slalom Damen in Spindlermühle

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Trotz der Unterstützung ihrer vielen angereisten Fans, musste sich die slowakische Mitfavoritin Petra Vlhova (4. – + 1.31), nach dem ersten Durchgang mit Rang vier anfreunden.

Als beste ÖSV-Rennläuferin reihte sich Katharina Liensberger (5. – + 1.69) vor der Norwegerin Kristin Lysdahl (6. – + 1.81) und ihrer Teamkollegin Bernadette Schild (7. – + 1.99), auf dem fünften Platz ein.

Hinter den beiden Schwedinnen Anna Swenn Larsson (8. – + 2.33) und Emelie Wikström (9. – + 2.36), rundete die Italienerin Chiara Costazza (10. – + 2.38) die Top Ten ab.

Zwischenstand nach 25 von 58 Rennläuferinnen

Verwandte Artikel:

Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019
Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019

Sorengo – Die eidgenössische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami erlebte im Jahr 2019 ein Seuchenjahr. Sie hatte nicht nur Probleme im Riesenslalom. Der Druck auf die 30-Jährige wurde immer intensiver, da jeder „die echte Lara“ wieder sehen wollte. Das war alles andere als lustig. Die Schweizerin musste diese Talsohle durchwandern und sich sogar anhören, die sportliche Karriere… Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019 weiterlesen

Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier
Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier

Wien – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz hat einen erfolgreichen Skiwinter 2020/21 erlebt und möchte auch in der bevorstehenden Saison Großes erreichen. Nach dem Gewinn zweier WM-Medaillen und der kleinen Kristallkugel im Slalomweltcup kann man die Messlatte ruhigen Gewissens ein wenig höher legen. Der Kärntner will auch im Riesentorlauf und im Super-G weiter… Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier weiterlesen

Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen
Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen

Peking – Wenn im Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in Peking über die Bühne gehen werden, werden die USA nur vollgeimpfte Athletinnen und Athleten in das Reich der Mitte entsenden. Das US-amerikanische Nationale Olympische Komitee gab gestern bekannt, dass alle, die die Vereinigten Staaten von Amerika im Zeichen der fünf Ringe repräsentieren wollen, bis Anfang… Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen weiterlesen

Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt haben die große Kristallkugel im Visier (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)
Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt haben die große Kristallkugel im Visier (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)

Sorengo/Buochs – Die beiden Swiss-Ski-Asse Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt kämpften in der letzten Saison lange um die große Kristallkugel. Ein unausgeglichener Disziplinenkalender sorgte am Ende dafür, dass sowohl die Slowakin Petra Vlhová als auch der Franzose Alexis Pinturault die Nase vorne hatten. Nun ist alles fairer; der neue Ski Weltcup Kalender mit je neun… Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt haben die große Kristallkugel im Visier weiterlesen

FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami
FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami

Oberhofen am Thunersee – Noch am Ende der letzten Saison kritisierte die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Lara Gut-Behrami den Weltskiverband. Die Schweizerin meinte, dass die Speedspezialistinnen und -spezialisten zu wenige Chancen hätten, die großen Kristallkugeln zu gewinnen. Nun wurde der Kalender angepasst. Die 30-Jährige, die im vergangenen Winter die Super-G-Kristallkugel gewann, hatte 13 Speedrennen zu… FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami weiterlesen

Banner TV-Sport.de