10 März 2018

Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Weltcup-Slalom von Ofterschwang

Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Weltcup-Slalom von Ofterschwang
Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Weltcup-Slalom von Ofterschwang

Mikaela Shiffrin will heute beim Slalom von Ofterschwang einen weiteren Punkt auf ihrer „To-do-Liste“ abhaken. Nach 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2016/17, steht die fünfte kleine Slalom-Kristallkugel bereit zur Abholung. Dafür reicht der US-Amerikanerin beim heutigen Rennen, falls Petra Vlhova das Rennen gewinnen würde, bereits ein zehnter Platz. Die offizielle FIS-Startliste (gleich nach Eintreffen) und den FIS-Liveticker für den Finallauf finden sie im Menü oben.

Bei frühlingshaften Temperaturen und leichtem Nieselregen, läuft für die US-Amerikanerin nach dem 1. Durchgang alles nach Plan. Mikaela Shiffrin hat in einer Zeit von 54.25 Sekunden, vor den beiden Österreicherinnen Katharina Gallhuber (+ 0.30) und Bernadette Schild (+ 0.39) übernommen.

Mikaela Shiffrin: „Nach dem gestrigen Rennen habe ich versucht gut zu regenerieren. Da das Rennen gestern etwas später war, musste ich den Tagesablauf etwas umstellen. Aber ich fühle mich wirklich gut. Heute war es wichtig die Trainingsleistungen auch ins Ziel zu bringen. An die Kugel will ich jetzt noch nicht denken, das ergibt sich nach dem Rennen. Katharina Gallhuber und Bernadette Schild habe ich schon schnell erwartet. Mit der Startnummer 30 im zweiten Durchgang wird es nicht leicht.“

Ihre einzige Konkurrentin im Kampf um Slalom-Kristall, Petra Vlhova (+ 0.65), beendete den 1. Durchgang hinter Slalom-Olympiasiegerin Frida Handsdotter (4. Platz – + 0.44) aus Schweden und der Schweizerin Wendy Holdener (5. – + 0.46), auf dem sechsten Platz. Die Slowakin müsste jedoch das Rennen gewinnen und hoffen dass sich Mikaela Shiffrin nicht unter den Top Ten platzieren kann.

Die besten Zehn wurden komplettiert von der Norwegerin Nina Haver-Löseth (7. – + 0.86), Erin Mielzynski (8. – + 1.15) aus Kanada, der Schwedin Anna Swenn Larrson (9. – + 1.28) und Michelle Gisin (10. – + 1.31) aus der Schweiz.

Hinter der Eidgenossin Denise Feierabend (+ 1.50), klassierte sich ein Österreichisches Trio mit Katharina Liensberger (+ 1.63), Katharina Truppe (+ 1.74) und Carmen Thalmann (+ 2.01) auf den Plätzen 12, 13 und 14.

Ein emotionaler Höhepunkt des Tages war die Verabschiedung von zwei Skidamen der „Extraklasse“. Michaela Kirchgasser und Veronika Velez-Zuzulová verlassen nach 284 bzw  184 Weltcup-Renne die Skibühne und beenden ihre aktive Rennkarriere. Das Team von Skiweltcup.TV wünscht beiden Damen alles Gute für die berufliche und private Zukunft.

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Damen in Ofterschwang

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Verwandte Artikel:

Wann kehrt Marco Schwarz wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück?
Wann kehrt Marco Schwarz wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück?

UPDATE: Marco Schwarz wird am Sonntag beim Slalom der Herren in Val d’Isere seine Comeback feiern. Dies gab der der 26-Jährige am Mittwochnachmittag bekannt. „Es ist zu gut, dass ich es nicht versuchen kann und will. Natürlich wird es schwierig gleich wieder vorne mitzufahren, aber mal schauen vielleicht kann ich ein paar Punkte mitnehmen.“ Reiteralm… Marco Schwarz kehrt am Sonntag in Val d’Isere wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück! weiterlesen

Nicht nur Daniel Yule freut sich auf den Beginn des Slalomwinters 2021/22
Nicht nur Daniel Yule freut sich auf den Beginn des Slalomwinters 2021/22

Val d’Isère – Am bevorstehenden Wochenende bestreiten die Herren im französischen Val d’Isère sowohl einen Riesentorlauf als auch einen Slalom. Für die Torlaufspezialisten ist das Rennen das erste im Olympiawinter 2021/22. Auch der schweizerische Verband hat sein Aufgebot bekannt gegeben. Beim Riesentorlauf werden wir neben Marco Odermatt, Loic Meillard, Justin Murisier, Gino Caviezel auch Daniele… Nicht nur Daniel Yule freut sich auf den Beginn des Slalomwinters 2021/22 weiterlesen

Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)
Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Fassatal (Foto: © Roberta Midali / Facebook)

Fassatal – Die azurblauen Torläuferinnen haben im Fassatal ihre Trainingszelte aufgeschlagen. Die sieben Damen bereiten sich von heute bis zum Freitag auf der Alochpiste vor. Am 16. Dezember findet hier bekanntlich der bekannte Europacup-Slalom der Herren statt. Die Frauen werden von Devid Salvadori begleitet und von Martina Peterlini angeführt. Des Weiteren gehören Marta Rossetti, Roberta… Ski Weltcup News: Italienisches Damen-Slalomteam schlägt Trainingszelte im Fassatal auf weiterlesen

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen
Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen

In Obereggen geht am nächsten Mittwoch, 15. Dezember der erste Europacupslalom des Olympiawinters über die Bühne. Es ist damit zu rechnen, dass zahlreiche Weltcupathleten am Start sind. DAS RENNEN. Obereggen könnte heuer noch ein bisschen besonderer werden als es ohnehin Jahr für Jahr ist. Nur ein einziger Weltcupslalom steht vor Obereggen im Kalender, nämlich jener… Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen weiterlesen

Banner TV-Sport.de