Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Rennen in Gröden

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Rennen in Gröden

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Rennen in Gröden

Wer viel leistet, hat sich einen Sonderurlaub verdient. Bereits Ende September verkündete Mikaela Shiffrin, dass sie während der Saison immer wieder einmal eine Pause einlegen wird, um die Akkus aufzuladen und auch frei im Kopf zu werden. Nach drei Siegen in Folgen, und einer klaren Führung im Gesamtweltcup ist die Zeit für eine Pause gekommen.

Shiffrin wird, obwohl sie die beiden letzten Super-G Rennen gewonnen hat, und das rote Trikot der Disziplinenwertung inne hat, in Gröden nicht an den Start gehen.

Über Facebook teilte sie ihren vielen Fans mit: „Ich werde mir die Rennen in Gröden ansehen und den Mädels zujubeln. Ich und mein Team werden aber nicht an den Start gehen. Wir brauchen nach den anstrengenden letzten sechs Wochen etwas Ruhe und eine Pause. Aber es wird sicher spannend die Mädels auf der für uns Frauen neue Strecke zu sehen.“

In Gröden werden am Dienstag und Mittwoch die wegen Schneemangel abgesagten Rennen von Val d’Isere nachgetragen. Dabei steht am Dienstag eine Abfahrt und am Mittwoch ein Super-G auf dem Programm.

Die kurze vorweihnachtliche Pause von Mikaela Shiffrin wird aber nur von kurzer Dauer sein. Bei den Technikrennen in Courchevel wird die US-Amerikanerin wieder an den Start gehen. Am 21. Dezember findet in Frankreich ein Riesentorlauf statt, einen Tag später ein Slalom.

Anmerkungen werden geschlossen.