Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Super-G in St. Moritz

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Super-G in St. Moritz

Mikaela Shiffrin verzichtet auf Start beim Super-G in St. Moritz

St. Moritz – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin wird bei den beiden Ski Weltcup Super-G’s in St. Moritz, die am bevorstehenden Samstag und Sonntag in St. Moritz über die Bühne gehen, nicht an den Start gehen. Die 25-Jährige trainiert in den technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf und wird wohl erst wieder bei den beiden Riesenslaloms im französischen Courchevel mit von der Partie sein. Diese stehen am 12. und 13. Dezember auf dem Kalender.

Dass Shiffrin in der Schweiz fehlt, ist an für sich nicht überraschend. Seit Januar 2020 habe sie laut US-Verband kaum bis gar keine Speedkilometer zurückgelegt. Die coronabedingten Reiseerschwernisse hätten auch wesentlich dazu beigetragen. Bereits das Saison Opening ließ sie wegen Rückenprobleme aus. In Lech/Zürs ging die US-Amerikanerin nicht an den Start, trainierte dafür intensiv in den technischen Disziplinen. Bei ihrem Comeback-Wochenende im finnischen Levi, klassierte sich die 25-Jährige auf den Plätzen zwei und fünf.

Derzeit liegt Shiffrin in der Gesamtwertung deutlich hinter der Slowakin Petra Vlhová, die sich mit 360 von 400 möglichen Punkten in der Form ihres Lebens befindet. Damit kann Vlhová, aller Voraussicht ihren Vorsprung in St. Moritz weiter ausbauen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.orf.at

Anmerkungen werden geschlossen.