Home » Alle News, Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin will in der Ski Weltcup Saison 2020/21 Medaillen und Kugeln sammeln

Mikaela Shiffrin will in der Ski Weltcup Saison 2020/21 „ihre“ Ski Weltcup Kugeln wieder zurückholen.

Mikaela Shiffrin will in der Ski Weltcup Saison 2020/21 „ihre“ Ski Weltcup Kugeln wieder zurückholen.

Vail – Als die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin aufgrund des tragischen Unfalltodes ihres Vaters Jeff die Saison 2019/20 zwischenzeitlich abbrach, musste sie tatenlos zusehen, wie ihre Konkurrentinnen ihr die Kristallbecher vor der Nase wegschnappten.

Die 25-Jährige stellte die Skier für eine Zeit in den Keller und hatte die Absicht, erst in Åre ins Ski Weltcup Geschehen einzusteigen. Doch die Corona-Pandemie sorgte für ein vorzeitiges Saison-Ende, und so freuten sich die Italienerin Federica Brignone und die Slowakin Petra Vlhová über die begehrten Trophäen.

Während die Dominatorin der letzten dreieinhalb Saisonen um ihren Vater trauerte, fuhren die anderen weiter, feierten Siege und freuten sich über das Rote Trikot der Gesamtführenden. Shiffrin ist sich sicher, dass sich einige Rennläuferinnen aus rein sportlicher Sicht freuten, dass sie nicht dabei war.

Diese mentale, psychische Blockade galt es zu überwinden. Und der US-Lady geht es nicht um eine Revanche in der kommenden Saison. Die Siegerin von 67 Weltcuprennen betonte mehrmals, dass die Italienerin (Federica Brignone, Anm. d. Red.) die große Kristallkugel verdient für sich entschieden hatte. Trotzdem möchte die 25-jährige US-Amerikanerin in der WM-Saison allen zeigen, dass der Weg zu Gold-Medaillen und Kristallkugeln, nur über sie führen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sportnews.bz

Anmerkungen werden geschlossen.