Home » Alle News, Damen News

Mirena Küng und Nicole Schmidhofer gehen durch Groß und Klein

© Gerwig Löffelholz / Mirena Küng (SUI)

© Gerwig Löffelholz / Mirena Küng (SUI)

Appenzell/Schönberg – Sicher ist derzeit die Tessinerin Lara Gut die größte Skirennläuferin im Schweizer Frauenteam. Aber wenn es nach der Körpergröße geht, ist die derzeitige Führende im Gesamtweltcup verhältnismäßig klein. Innerhalb des Swiss-Ski-Teams gibt es eine Athletin, zu der auch der eine oder andere Kollege aufschaut. Es ist die Appenzellerin Mirena Küng, die mit 184 cm die größte Frau im Weltcup ist.

Und weil wir gerade bei den Eidgenossinnen sind, ist die junge Joana Hählen mit 157 cm die kleinste im Skizirkus. Doch die 23-Jährige muss nicht traurig sein, denn die steirische Skirennfahrerin Nicole Schmidhofer ist gleich groß oder gleich klein.

Nichtsdestotrotz sind die „große“ Mirena und die „kleine“ Nici gute Freundinnen. Auf der Piste sind sie Rivalinnen, das ist klar. Aber die Appenzellerin muss lachen, wenn sie auf ihre kleinere Freundin herabsieht und dabei betont, dass die Österreicherin bei den Sprüngen eine kompaktere Position einnehmen könne und somit die Größe nicht immer von Vorteil sei.

© Kraft Foods / Nicole Schmidhofer

© Kraft Foods / Nicole Schmidhofer

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.