Home » Alle News, Damen News, Top News

Mirjam Puchner zu Besuch auf der Kälberloch-Piste in Altenmarkt-Zauchensee

Mirjam Puchner zu Besuch auf der Kälberloch-Piste in Altenmarkt-Zauchensee

Mirjam Puchner zu Besuch auf der Kälberloch-Piste in Altenmarkt-Zauchensee

Altenmarkt-Zauchensee – Noch müssen die Speeddamen auf ihre ersten Renneinsätze in der Ski Weltcup Saison 2019/20 warten. Die Österreicherin Mirjam Puchner nutzte die Gelegenheit und das Zeitfenster, um die Jubiläumsstrecke in Zauchensee zu inspizieren. Man muss wissen, dass im Januar 2020 der Ski Weltcup in Zauchensee sein 40. Jubiläum feiert.

Das Organisationskomitee arbeitet seit einiger Zeit auf Hochtouren. Man möchte für die Jubiläumsrennen am 11. und 12. Januar 2020 optimale Bedingungen schaffen. Frau Holle hat dafür Sorge getragen, dass die weiße Pracht am Gamskogel sehr gut ist. Puchner freut sich auf ihr Heimrennen. Sie berichtet, dass die Abfahrt sehr schön sei und über einen einmaligen Startschuss verfüge.

Neben der Abfahrt wird noch eine Kombination in Altenmarkt-Zauchensee ausgetragen. Die Piste selbst ist eine Herausforderung und spektakulär zu gleich. In fünf Sekunden beschleunigen die schnellen Damen von 0 auf 100 km/h, weite Sprünge und technisch anspruchsvolle Schlüsselstellen charakterisieren die Strecke. Die Kompression und der Zielschuss gehören zweifelsohne auch dazu.

Veronika Scheffer, die Chefin des Organisationskomitees, ist auf Puchner stolz. Außerdem verfügt das Gremium mit Michael Walchhofer als den neuen OK-Präsident über ein sehr bekanntes Gesicht. Er folgt auf Alex Reiner. Alle freuen sich auf die Rennen, die im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgetragen werden. In den weltcupfreien Jahren wollen die Nachwuchsathleten im Europacup ihr Können auf der Kälberlochstrecke, die überdies als Puchners Trainingspiste angesehen wird, unter Beweis stellen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.meinbezirk.at

Anmerkungen werden geschlossen.