Home » Alle News, Damen News

Mit Startnummer 1 zum Erfolg: Tessa Worley führt nach dem 1. Lauf im Damen-WM-RTL

© Kraft Foods  /  Tessa Worley

© Kraft Foods / Tessa Worley

Schladming – Die 23-jährige Französin Tessa Worley führt nach dem ersten Durchgang des WM-Riesentorlaufs in Schladming. Im Rennen der großen Zeitabstände liegen die zwei Österreicherinnen Kathrin Zettel (+0,52) und Anna Fenninger (+0,85) bereits mit einem großen Rückstand auf den Rängen zwei und drei.  (FINALE START 13.30 UHR: Die Startliste und den Liveticker finden Sie im Menü oben.)

Tessa Worley: „Die Piste war großartig, ich hatte eine Super-Startnummer. Ich wollte mein bestes Skifahren zeigen, hatte bereits ein sehr gutes Gefühl am Morgen. Mit meinem ersten Lauf bin ich sehr glücklich, aber jetzt muss ich mich konzentrieren und nicht darüber nachdenken, was heute passieren kann.“

Kathrin Zettel: „Meine Fahrt war ganz okay, ich denke, man braucht da ein gewisses Gefühl da runter und das habe ich ganz gut getroffen.“

Anna Fenninger: „Die Startnummer hat heute überhaupt keine Bedeutung. Die Piste ist von oben bis unten durchgehend hart. Oben bin ich gut reingekommen. Steilhang-Einfahrt war ich beim langen Schwung zu spitz, das hat sich bis unten weitergezogen. Im zweiten Durchgang noch mal alles geben und schauen, was rauskommt.“

Hinter Fenninger liegt die Saison-Dominatorin Tina Maze aus Slowenien. Nach ihrer Fahrt, weist sie schon mehr als eine Sekunde Rückstand auf und kämpft im Zielraum sichtlich mit Schmerzen im Knie. Komischerweise stand sie in den bisherigen sieben Riesentorläufen in der Saison auf dem Podium und im wohl wichtigsten Saisonrennen könnte es nur zu „Blech“ reichen. Den fünften Platz teilen sich die Schwedin Frida Hansdotter und das US-amerikanische Wunderkind Mikaela Shiffrin (+1,65). Auf dem siebten Rang lieg Marie-Michele Gagnon aus Kanada (+1,88). Dazwischen fuhr Sara Hector, eine Schwedin, mit der hohen Startnummer 30 auf den sensationellen achten Rang. Sie verwies ihre Landsfrau Jessica Lindell-Vikarby um eine Hundertstelsekunde auf den neunten Zwischenplatz.

Hinter der Skandinavierin liegt Lara Gut. Die Vize-Weltmeisterin im Super-G liegt als beste Eidgenossin auf dem zehnten Rang, hat aber auch schon sage und schreibe mehr als zwei Sekunden Rückstand auf die mit der Startnummer 1 ins Rennen gegangene Tessa Worley. Viktoria Rebensburg aus Deutschland, die amtierende Olympiasiegerin, fuhr trotz angeknackster Rippe auf den elften Platz noch vor ihrer Teamkollegin Maria Höfl-Riesch (14.,) und der besten Südtirolerin Manuela Mölgg aus dem Gadertal (16.). Beste Azzurra ist derzeit Irene Curtoni, die direkt hinter der DSV-Athletin Rebensburg liegt und alle Chancen auf die Top-10 hat.

Viktoria Rebensburg: „Der Sturz von gestern ist natürlich, wenn auch nur Unterbewusst da. Man muss hier auf diesem schweren Hang aber alles geben und die war vielleicht nicht 100% möglich. Im 2. Durchgang werde ich noch einmal alles probieren um das Beste aus dem Ganzen rauszuholen.“

Maria-Höfl Riesch: „Da hat sich heute etwas die Spreu vom Weizen getrennt. Es war wirklich extrem schwer zu fahren. Die Piste war super, aber bei der Besichtigung hat es nicht so ausgesehen, dass es so unruhig werden kann. Damit sind nur sehr wenige zurecht gekommen, von uns leider auch keine.“

Ein kleines technisches Detail am Rande: Der Schweizer Trainer der finnischen Athletin Tanja Poutiainen hat den ersten Durchgang gesetzt. Er setzte ihn im oberen Teil etwas direkt. Doch sein Schützling konnte dies in keiner Weise nutzen und liegt derzeit mit 2,55 Sekunden Rückstand auf Worley nur auf Platz 15.

Mit der Entscheidung nichts mehr zu tun, haben ÖSV-Dame Elisabeth Görgl, Veronique Hronek (GER), die Schweizerin Wendy Holdener  und die Liechtensteinerin Tina Weirather. Lena Dürr, frischgebackene Bronze-Medaillengewinnerin im Teambewerb, verpassten den Sprung in die Top 30. Das gleiche Malheur passierte der Kastelrutherin Denise Karbon.

Ausgeschieden sind einige bekannte Gesichter wie z.B. Nadia Fanchini (ITA) Michaela Kirchgasser (AUT) Dominique Gisin (SUI).

Soweit der Zwischenstand nach 35 Läuferinnen. Insgesamt sind 139 (!) Starterinnen für den WM-Riesentorlauf gemeldet. Das Rennen können Sie natürlich über unseren Live-Ticker (im Menü oben) verfolgen, und vielleicht finden Sie eine Exotin, der Sie die Daumen drücken!

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Zwischenstand: WM Riesenslalom der Damen in Schladming  

 

Alle News zur Ski WM 2013 finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.