Home » Damen News, Top News

Nach Gehirnoperation: Hailey Duke und der mühsame Weg zurück

© Kraft Foods  /  Hailey Duke

© Kraft Foods / Hailey Duke

Idaho Springs – Noch im Jänner starrte die US-amerikanische Skirennläuferin Hailey Duke vom Starthaus auf die Piste hinunter. Dennoch hatte sie Angst von dem, was sie erwarten würde, wenn sie im Ziel ankommt. Das war der letzte Lauf der US-amerikanischen Skirennläuferin in dieser Zeit. Wahrscheinlich für eine lange, sehr lange Zeit. Eine Gehirnoperation stand ihr bevor. Ein Tumor hatte sich ausgebreitet. Es galt, den an die Hypophyse befestigten Tumor zu entfernen. Das glücklicherweise gutartige Gewächs hatte ihr lange Zeit die Energie geraubt.

Der Tumor konnte am 5. Februar operativ entfernt werden. Dadurch fühlte sich die Athletin gleich viel besser. So hofft sie, einen Platz im US-Aufgebot bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi zu bekommen. Auch wenn sie selbst für Vieles bezahlen muss, sieht sie darin die sprichwörtlich letzte Chance, um zu sehen, was sie – ohne Tumor – erreichen kann. „Ich muss mit meinem Leben weitermachen, etwas anderes machen“, berichtet die 27-jährige Hailey, „aber ich fühle, dass ich noch nicht alles erreicht habe, was ich verdient habe. Ich schulde es mir, es noch einmal zu versuchen.“

Ihr bestes Ergebnis, das sie in einem Slalom erzielen konnte, war der achte Platz in Semmering im Jahre 2008. In der Folge fühlte sie einige Vorboten des Tumors. So war sie niedergeschlagen, oft müde und klagte über eine fortwährende Erschöpfung, die sie bremsten. „Ich machte die ganze Arbeit, die alle anderen auch machten, aber es war nur ich, die den Kopf gegen die Wand schlug. Ich konnte die Ergebnisse nicht sehen“, erzählt Duke.

In der neuen Saison wird sie nicht mehr vom Team bezahlt. Duke muss selbst 150.000 US-Dollar aufbringen, um Rennen zu fahren. Zudem muss sie gute Ergebnisse erzielen, und so bekommt sie vielleicht ein paar Startplätze im Weltcup. Die Zeit jedoch läuft gegen sie, da bereits in zwei Monaten das olympische US-Aufgebot aufgestellt wird. „Ich bin sehr glücklich, dass sie weiterkämpft und sie wieder Ski fährt und als Ziel die Olympischen Spiele hat“, sagte Lindsey Vonn, „und so glaube ich, dass sie es schaffen kann. Sie musste einiges durchmachen.“

Bei einem Bluttest im letzten Herbst fanden die Doktoren den Tumor. Sie begannen, ihn mit Medikamenten zu behandeln, doch es klappte nicht. So sah Duke den einzigen Weg in einer Operation. Der Tumor wuchs sehr schnell. Nachdem sie geheilt war, dachte sie über einen Abschluss am Westminster Collage in Salt Lake City oder eine Arbeit als Trainerin nach. Freilich konnte sie die Idee, weiter oder wieder Skirennen zu bestreiten, nicht vergessen. Im April entschied sie sich, wieder bei Skirennen an den Start zu gehen.

Also rief sie ihren alten Trainer Patrick Purcell an, um ihn zu überzeugen, keinesfalls in Pension zu gehen, sondern sie wieder zu betreuen. Duke versuchte, auch Sponsoren aufzutreiben, um finanzielle Mittel zu erhalten, um trainieren zu können, bzw. Rennen zu bestreiten. Während die Teamkolleginnen ihre Trainingszelte in Copper Mountain aufschlugen, spulte Hailey auf einem kleineren Berg ihre Trainingseinheiten ab. Auch bei einer Nachtsession war sie dabei, um sich auf den Torlauf im finnischen Levi vorzubereiten.

Gegenwärtig will sie bei vier zweitklassigen Rennen an den Start gehen. Sie möchte gerne unter die ersten Drei kommen. Wenn es ihr gelingt, kann sie höchstwahrscheinlich ein paar Mal im Weltcup fahren und sich so für Sotschi empfehlen. „Ich habe eine Chance, eine große Chance. Ich will noch die besten Resultate und die beste Performance zeigen, die ich noch nicht zeigen konnte“, sagte Hailey.

Auf die Frage, ob der Trainer seinen Schützling in Russland sehen würden, berichtete er: „Oh ja, bestimmt. Ihre Geschwindigkeit ist da.“ Ergänzend sagte die US-Amerikanerin noch dazu, dass sie viele Hürden in ihrem Leben überwinden musste und dass sie nie kapitulieren wird. Wenn sie die Chance nicht nutzen würde, dann würde sie es für den Rest ihres Lebens bereuen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner (mit freundlicher und dankenswerter Unterstützung von Marion Tuschek)

Quelle: www.sacbee.com  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.