Home » Alle News, Damen News, Top News

Nach OP: Christine Scheyer blickt bereits wieder optimistisch in die Zukunft

Nach OP: Christine Scheyer blickt bereits wieder optimistisch in die Zukunft. (Foto: Christine Scheyer / instagram)

Nach OP: Christine Scheyer blickt bereits wieder optimistisch in die Zukunft. (Foto: Christine Scheyer / instagram)

Christine Scheyer zählt ohne Frage zu den größten Speed-Talenten im ÖSV-Damenteam. Leider wurde ihre Entwicklung immer wieder durch schwere Knieverletzungen ausgebremst. Am vergangen Sonntag, beim Super-G in Lake Louise, schlug die Verletzungshexe erneut zu. Bei einem Sturz zog sich die 24-Jährig einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zu. Damit ist die WM-Saison 2018/19 für Scheyer leider schon nach dem ersten Speed-Wochenende frühzeitig beendet. Für die Speed-Spezialistin ist das bereits die dritte Knieverletzung in ihrer noch jungen Karriere.

In der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck wurde Christine Scheyer am Mittwoch von Dr. Christian Hoser operiert. Nach der Operation meldete sie die sympathische ÖSV Rennläuferin über Instagram und blickte bereits optimistisch in die Zukunft: „Es war nicht mein Plan, die Saison so früh zu beenden. Vielleicht bringt mir das dritte Mal Glück“, so die Vorarlbergerin.

Wir von skiweltcup.tv wünschen Christine Scheyer gute Besserung, sowie eine baldige Rückkehr auf die Ski. Dann sind wir uns sicher  dass sie uns in der nächsten Saison mit vielen positiven Ergebnissen erfreuen wird.

Anmerkungen werden geschlossen.