Home » Herren News, Top News

Nach SIB-Entscheidung verschwindet Bormio aus Rennkalender

Nach SIB-Entscheidung verschwindet Bormio aus Rennkalender

Nach SIB-Entscheidung verschwindet Bormio aus Rennkalender

Bormio – Skifans weltweit sind enttäuscht, aber Bormio ist nicht mehr im Rennkalender vertreten. So lautet das bittere Resümee von FISI-Präsident Flavio Roda auf dem Weg nach Zürich. In der Schweiz wird der Skikalender fixiert. Ein Brief des SIB-Präsidenten Valeriano Giacomelli bestätigt die definitive Unvereinbarkeit, das Weltcuprennen in Bormio auszutragen.

Roda stellt sich die Frage, wie es überhaupt möglich sein kann, dass eine Betreibergesellschaft das Schlusswort über ein internationales, jahrelang im Fernsehen weltweit übertragenes Event, fällen kann. Die Abfahrt auf der Stelvio war ein spezielles Prestigeobjekt nicht nur für das Veltlin, sondern auch für Bormio.

Das Hickhack um die Austragung des Abfahrtsrennens wenige Tage vor dem Jahreswechsel begann vor einigen Jahren. Der Termin der Austragung war von den Hoteliers vor Ort und den Anlagenbetreiber nicht gerne gesehen, zumal in diesen Tagen um Weihnachten Hochsaison im Wintertourismus herrscht.

UPDATE: Laut Informationen von „Gazetta dello Sport“ hat der Präsident der Lombardei Roberto Maroni,  den Präsidenten der SIB Valeriano Giacomelli, am Donnerstag  zu einem Gespräch eingeladen um diesen in letzter Sekunde zum Umdenken zu bewegen.  

Roda erzählte, dass man das Rennen auf den 28. Dezember verlegen hätte können, so wie es die Betreibergesellschaft SIB zunächst verlangte. Außerdem sicherte die Region Lombardei um Präsident Roberto Maroni als Garantie höhere Beiträge als in den vergangenen Jahren zu.

Die FIS bot auch die Möglichkeit an, den Renntermin für die nächsten Jahre neu zu besprechen, doch die SIB war auf diesem Ohr taub und erkennt nicht den Wert des Rennens für die Lombardei und für Italien.

Rennsportereignisse auf höchstem Niveau gibt es nicht sehr viele, die Lombardei konnte in der Vergangenheit durch die spektakuläre, meist pickelharte und eisige Abfahrt auf der „Stelvio“ oder durch den Formel 1-Grand Prix von Monza aufhorchen lassen. Mehr gibt es nicht.

Die Region ist höchst besorgt, das Nationale Olympische Komitee um Präsident Malagò ist es auch. Im Jahr 2015, wenn in Mailand die EXPO gastiert, wird die ganze Welt auf Italien schauen.

Präsident Roda findet die ganze Sache absurd, zumal die FISI alles unternahm, um das Rennen in Bormio aufrecht zuerhalten. Der lombardische Sportlandesrat Antonio Rossi erklärte, dass die Region die Bereitschaft hatte, das Projekt zu unterstützen und den Betreibern entgegenzukommen. Das betrifft neben der Austragung der Weltcupabfahrt auch finanzielle Aspekte.

Die SIB hat sich entschieden, das Rennen nicht auszutragen. Es ist ein schlimmer Fehler für das touristische und sportliche System des Gebiets. Das wird in Zukunft auch berücksichtigt werden, wenn man in Berggebiete investieren will. Rossi meinte auch, dass es ihm Leid täte, zumal die Region mit dem italienischen Verband eine Strategie ausgehandelt habe, um die FIS zu überzeugen, das Rennen an einem anderen Tag auszutragen. So wollte es ja auch die SIB. Aber mit der jetzigen Abfuhr wird es schwierig sein, mit dem Weltverband zu sprechen und in Zukunft ein offenes Ohr zu finden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.