Home » Alle News

Neues Ski-Material mit tierischem Effekt vorgestellt

© saslong.org / Neues Ski-Material mit tierischem Effekt vorgestellt

© saslong.org / Neues Ski-Material mit tierischem Effekt vorgestellt

Lausanne – Es klingt etwas komisch und verwunderlich, aber es ist tatsächlich so. Der neue Alpinski imitiert die Platten eines Schildkrötenpanzers. Eidgenössische Wissenschaftler haben neue Bretter präsentiert, die je nach Fahrerposition flexibler oder steifer werden.

Veronique Michaud von der ETH Lausanne ist die Ideengeberin des Materials. Sie hat die Idee aufgegriffen, die Eigenschaften einer atmenden Schildkröte in Ski aufzunehmen. Gemeinsam mit dem schweizerischen Skiausrüster Stöckli und dem Institut für Schnee und Lawinenforschung hat sie einen Ski entwickelt, der fest und flexibel sein kann.

Veronique Michaud erklärte das Prinzip: “Die Aluminiumplatten funktionieren wie die Panzerplatten, und eine spezielle Art von Gummi dazwischen ähnelt dem Polymer im Schildkrötenpanzer.”

Die Tests verliefen positiv. Die slowenische Skirennläuferin Tina Maze und der einstige Skispeedfahrer Michael Leitner haben das Material getestet.

Der Ski soll sich vom Fahrer einfacher manövrieren lassen. Dabei ging es um den zunehmenden Druck der Skikante in der Kurve, aber auch um die Stabilität im Schnee.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: diepresse.com

Anmerkungen werden geschlossen.