18 März 2019

Nicht nur Aksel Lund Svindal hat die Skier in den Keller gestellt

Nicht nur Aksel Lund Svindal hat die Skier in den Keller gestellt
Nicht nur Aksel Lund Svindal hat die Skier in den Keller gestellt

Soldeu – Wenn man im kommenden Ski-Winter in die Startlisten blickt, werden wir viele renommierte Namen umsonst suchen. Sie haben schlicht und einfach ihre sportliche Karriere beendet. Viele haben uns mit ihren Erfolgen erfreut, andere hören auf ihren Körper und wollen ihn nicht weiter quälen, und andere wiederum wollen vielleicht mit ihren großen Erfahrungsschätzen den jungen Athletinnen und Athleten Platz machen und ihnen Tipps geben.

Erik Guay aus Kanada, die Schweizer Sandro Viletta und Patrick Küng, der Norweger Aksel Lund Svindal und der Deutsche Felix Neureuther haben uns mit ihrer Bescheidenheit und ihren Errungenschaften des Öfteren beeindruckt und erfreut. Ähnlich verhält es sich mit den Franzosen Thomas Mermillod Blondin und Thomas Fanara, dem Südtiroler Werner Heel und dem Schweden Mattias Hargin.

Bei den Damen werden uns Frida Hansdotter aus Schweden, Lindsey Vonn aus den USA und Chiara Costazza aus Italien fehlen. Alle drei sind wunderbare Menschen, die immer wieder für Aufsehen sorgten, mal mehr und mal weniger.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Weltmeisterin und Olympiasiegerin Corinne Suter möchte weiterhin auf der Welle des Erfolgs reiten
Weltmeisterin und Olympiasiegerin Corinne Suter möchte weiterhin auf der Welle des Erfolgs reiten

Schwyz – Dass der Abfahrtsolympiasieg von Corinne Suter auch Schattenseiten haben kann, ist klar. Der Rummel um die Schweizerin wurde immer größer. Die Skirennläuferin berichtet vom anstrengendsten Sommer ihrer Laufbahn. Klagen liegt nicht im Naturell der 27-Jährigen. Trotzdem hofft sie, dass der nächste Winter bald beginnt, denn die vergangene Saison war sehr intensiv. Sie gibt… Weltmeisterin und Olympiasiegerin Corinne Suter möchte weiterhin auf der Welle des Erfolgs reiten weiterlesen

Aksel Lund Svindal freut sich auf sein Debüt als Rallycross-Fahrer (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Aksel Lund Svindal freut sich auf sein Debüt als Rallycross-Fahrer (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Hell – Der frühere Weltklasse-Skirennläufer Aksel Lund Svindal wird heuer sein Debüt im Rallycross auf der Lånkebanen in der Nähe von Hell geben. Zwischen dem 12. und dem 14. August werden dort die Weltmeisterschaften stattfinden. Obwohl der Wikinger sich nur als Amateur sieht und bei der Veranstaltung nur zum Spaß teilnimmt, ist die Vorfreude, in… Aksel Lund Svindal freut sich auf sein Debüt als Rallycross-Fahrer weiterlesen

Alex Vinatzer will mit Atomic eine Erfolgsgeschichte schreiben
Alex Vinatzer will mit Atomic eine Erfolgsgeschichte schreiben

Wolkenstein in Gröden – Der Südtiroler Slalomspezialist Alex Vinatzer, der im kommenden September seinen 23. Geburtstag feiert, möchte in der kommenden Ski Weltcup Saison viele positive Schlagzeilen schreiben. Sein Wechsel zu Atomic soll nach eigenen Angaben, eine neue Stufe seiner Karriere einläuten. Dem jungen Südtiroler ist wichtig, dass er noch konstanter seine Läufe ins Tal… Alex Vinatzer will mit Atomic eine Erfolgsgeschichte schreiben weiterlesen

Florian Fischer tritt als Vorstand des SC Garmisch zurück
Florian Fischer tritt als Vorstand des SC Garmisch zurück

Garmisch-Partenkirchen – Es ist für viele eine Überraschung. Mit dem Rücktritt von SC Garmisch-Partenkirchen-Vorstand Florian Fischer endet das Fischer-Zeitalter eines der berühmtesten Skivereine Deutschlands. Sein Vater Peter stand dem Verein über zwei Jahrzehnte vor. Man wollte die alpine Ski-WM ausrichten; doch 2025 war die Bewerbung von Saalbach-Hinterglemm besser; im Duell um die Welttitelkämpfe von 2027… Florian Fischer tritt als Vorstand des SC Garmisch zurück weiterlesen

Alex Vinatzer hat einen neuen Helmsponsor (Foto: © Alex Vinatzer / Facebook)
Alex Vinatzer hat einen neuen Helmsponsor (Foto: © Alex Vinatzer / Facebook)

Wolkenstein in Gröden – Alex Vinatzer kann sich freuen. Der Südtiroler Slalomspezialist wird nun mit dem bekannten Logo eines berühmten österreichischen Energydrinkherstellers Red Bull auf dem Helm an den Start gehen. Der 22-Jährige weiß, dass ein Traum in Erfüllung geht. Zur Familie der roten Bullen anzugehören, ist nicht nur für den Grödner ein Ritterschlag. Seine… Alex Vinatzer hat einen neuen Helmsponsor weiterlesen