6 Oktober 2021

Nicht nur Eva-Maria Brem und Hannes Reichelt beendeten ihre Karriere

In Trachtenjacke und Lederhose verabschiedet sich Hannes Reichelt vom Ski Weltcup
In Trachtenjacke und Lederhose verabschiedet sich Hannes Reichelt vom Ski Weltcup

Münster in Tirol/Radstadt – Viele namhafte Athletinnen und Athleten haben die Skier am Ende der Saison 2020/21 an den berühmten Nagel gehängt. Bei den Damen beendeten die ÖSV-Damen Eva-Maria Brem und Bernadette Schild ihre Laufbahn. Die DSV-Damen Marina Wallner, Michaela Wenig und Martina Ostler werden wir im kommenden Winter vergeblich in den Startlisten suchen.

Das Gleiche können wir vom Swiss-Ski-Trio Rahel Kopp, Luana Flütsch und Alina Odermatt sagen. Ebenfalls müssen wir uns mit Resi Stiegler, Laurenne Ross und Alice McKennis von drei US-Ladys verabschieden. Die Italienerin Irene Curtoni, die Französinnen Josephine Forni und Jennifer Piot, aber auch Liv Ivarsson aus Schweden und Mireia Gutierrez aus Andorra werden uns fehlen.

Bei den Herren ist die Liste der Rücktritte etwas länger. Speedspezialist Hannes Reichelt aus Österreich hat mit über 40 Lenzen genug vom alpinen Skirennsport. Seine Landsmänner Mathias Graf und Magnus Walch können das auch von sich behaupten, wobei der zuerst Genannte sein Glück im Skicross versucht und sich noch nicht vom aktiven Leistungssport verabschiedet hat.

Die Squadra Azzurra lässt mit Giordano Ronci, Fabian Bacher, Andrea Ballerin, Stefano Baruffaldi und Alex Zingerle gleich fünf Athleten ziehen. Mit Valentin Giraud Moine, Jean-Baptiste Grange, Victor Guillot, Rémy Falgoux und Julien Lizeroux ist das Kontingent der Equipe Tricolore auch um fünf, teils renommierte Namen kleiner. Mit Ted Ligety aus den USA verlässt ein ganz großer Athlet den Skiweltcupzirkus. Neben dem kanadischen Abfahrtsspezialisten Manuel Osborne-Paradis, dem Wikinger Jonathan Nordbotten beendete die beiden DSV-Herren Frederik Norys und Bastian Meisen ihre sportliche Laufbahn.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: fantaski.it

Verwandte Artikel:

Roland Leitinger und Co. wollen auch in den nächsten Riesenslaloms mit Konstanz punkten
Roland Leitinger und Co. wollen auch in den nächsten Riesenslaloms mit Konstanz punkten

Sölden – Der österreichische Skirennläufer Roland Leitinger ist mit dem zweiten Rang beim gestrigen Riesentorlauf in Sölden optimal in den Olympiawinter 2021/22 gestartet. Die Klatsche, die die ÖSV-Herren im Jahr zuvor auf dem Rettenbachferner erleben mussten, scheint vergessen. Nun will man im Riesenslalom konstant gute Leistungen abrufen. So kann man bei den nächsten Rennen durchaus… Roland Leitinger und Co. wollen auch in den nächsten Riesenslaloms mit Konstanz punkten weiterlesen

Mikaela Shiffrin kann, trotz Tränen, wieder lachen
Mikaela Shiffrin kann, trotz Tränen, wieder lachen

Sölden – Nach 24 harten Monaten freute sich die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin über ihren Sieg in Sölden. Der Triumph im Riesentorlauf ist gleichzeitig der 70. Erfolg bei einem Ski Weltcup Rennen. Die 26-Jährige dominierte das Geschehen und wirkte sichtlich gelöst. Im Zielraum wartete Mutter und Mentorin Eileen, aber auch Freund Aleksander Aamodt Kilde. Auch… Mikaela Shiffrin kann, trotz Tränen, wieder lachen weiterlesen

Lara Gut-Behrami schaut nach Ski Weltcup Auftakt optimistisch in die Zukunft
Lara Gut-Behrami schaut nach Ski Weltcup Auftakt optimistisch in die Zukunft

Sölden – Die eidgenössische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami eröffnete ihren Ski Weltcup Winter 2021/22 beim Riesentorlauf in Sölden mit einem zweiten Platz. Sie kann zufrieden sein und schaut schon zuversichtlich auf die bevorstehenden Einsätze. Vor gut drei Jahren landete sie hinter der französischen Siegerin Tessa Worley mit dreieinhalb Sekunden Rückstand auf Position 14. Die Tessinerin hat… Lara Gut-Behrami schaut nach Ski Weltcup Auftakt optimistisch in die Zukunft weiterlesen

Manuel Feller startet mit starken Partnern in die Olympia-Saison
Manuel Feller startet mit starken Partnern in die Olympia-Saison

Manuel Feller hat zu Beginn der neuen Saison allen Grund zur Freude: Der Fieberbrunner Publikumsliebling eröffnete den Winter 2021/22 mit einem soliden 15. Platz in Sölden. Neben dieser Tatsache und dem Wissen, dass die Vorbereitungen körperlich und skitechnisch sehr gut waren, verlängerte Feller nun auch den Vertrag mit seinem Hauptsponsor, der Tiroler Hotelsoftware-Firma „Casablanca“, um… Manuel Feller startet mit starken Partnern in die Olympia-Saison weiterlesen

Livio Magoni möchte Meta Hrovat behutsam an die Spitze führen
Livio Magoni möchte Meta Hrovat behutsam an die Spitze führen

Sölden – Livio Magoni, der frühere Trainer von Petra Vlhová, startet nun mit der Skirennläuferin Meta Hrovat in ein neues Abenteuer. Nach der Trennung suchte der Italiener einen neuen Posten und heuerte im slowenischen Team an. Er will die vielversprechende, junge Athletin an die Spitze führen. Man möchte in Peking, wenn die Olympischen Winterspiele im… Livio Magoni möchte Meta Hrovat behutsam an die Spitze führen weiterlesen

Banner TV-Sport.de