Home » Alle News, Damen News

Nicht nur für Niki Hosp verflog die Zeit wie im Flug

© Gerwig Löffelholz / Nicole Hosp (AUT)

© Gerwig Löffelholz / Nicole Hosp (AUT)

Bichlbach/Sölden – Vor 12 Jahren gewann die damals erst 18-jährige Tirolerin Nicole Hosp beim ersten Rennen der Saison in Sölden. Es war ihr erster großer Triumph im Weltcup. Die Außerfernerin erinnert sich daran, als ob es gestern wäre.

„Seit drei Jahren bin ich nicht mehr im Riesentorlauf aktiv, da trainingsbedingt und materialbezogen viel Aufwand betrieben werden muss, dass es für mich nicht mehr Sinn macht“, erklärt Hosp. Dennoch hat die fast 31-jährige ÖSV-Athletin Freude am Skifahren, auch wenn ihre sportliche Laufbahn reich an Höhen und Tiefen war.

Der Gewinn der großen Kristallkugel mit den Siegen bei den letzten Saisonrennen war sicherlich eines von vielen Highlights, auf den Bruch des Schienbeinkopfes mit Kreuzbandein- und Seitenbandriss würde die Tirolerin nachträglich gesehen sicher gerne verzichten.

Nun schaut Nicole Hosp nach vorne. Sie will wieder gewinnen und vorne mitmischen. Seit 2008 wartet sie auf einen Sieg bei einem Weltcuprennen, eine gefühlte Ewigkeit. Bei der WM in Vail/Beaver Creek will sie Medaillen holen, dann Kristallkugeln gewinnen. Am liebsten wäre ihr der totale Triumph. Aber da ist sicher Niki nicht alleine.

Im Sommer arbeitete sie hart, rackert und schwitzt. Die österreichische Sportlerin des Jahres 2007 besticht durch eine ausgezeichnete Grundlagentechnik. Körperlich geht es Hosp auch gut, und sie freut sich, wenn die Saison – mit einem positiven Gefühl – wieder losgeht.

In den nächsten drei Jahren wird sie sicherlich noch einige Rennen bestreiten; sie fährt von Saison zu Saison. Die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea sind kein Thema für die Außerfernerin, die im Laufe ihrer Karriere bei Weltmeisterschaften auf dem obersten Treppchen stand und aufmerksam – mit der Goldmedaille um den Hals – den Klängen der rot-weiß-roten Bundeshymne zuhörte.

Niki respektiert den Abschied von Teamkollegin Marlies Schild. Sie habe sie als Athletin immer geschätzt und respektiert. Doch nun steht die erste Saison „ohne Marlies“ an, Hosp will nicht die Teamleaderin sein, sondern für sich fahren, das heißt siegen und Medaillen gewinnen, einfach Spaß am Skifahren haben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at (Auszug) 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.