Home » Alle News, Damen News, Top News

Nicht nur Katharina Gallhuber möchte auf den WM-Zug aufspringen

Nicht nur Katharina Gallhuber möchte auf den WM-Zug aufspringen

Nicht nur Katharina Gallhuber möchte auf den WM-Zug aufspringen

Flachau – Die österreichischen Skirennläuferinnen sind in diesem Winter, was ihre Mannschaftsleistung betrifft, im Slalom sehr stark. Beim heutigen Ski Weltcup Nachtslalom in Flachau geht es für sie um die Wurst oder vielmehr um das heißbegehrte WM-Ticket für das bevorstehende Großereignis in Cortina d’Ampezzo. Geht es nach den bislang erzielten Resultaten, sind Katharina Liensberger, Katharina Truppe und Chiara Mair wohl fix gesetzt. Ein vierter Name wird noch gesucht.

Nachdem Bernadette Schild verletzungsbedingt nicht mehr in den Kampf um eine Fahrkarte eingreifen kann, machen sich Katharina Huber, Katharina Gallhuber und Franziska Gritsch Hoffnungen auf eine Nominierung. Sie wissen, dass die Fahrt auf der nach Hermann Maier benannten Strecke ihre allerletzte Chance ist. Huber bedauert, dass keine Fans mit von der Partie sind; und trotzdem will sie einen guten ersten Durchgang legen. Sie will sich nicht unter Druck setzen, obwohl sie weiß, dass ein WM-Start ein Ziel für sie ist.

Gritsch sucht indessen nach keinen Ausreden. Nachdem sie ihre Knieprobleme zu den Akten gelegt hat, freut sie sich auf den Auftritt im Salzburger Land. Sie weiß, dass sie auch ein sehr gutes Resultat braucht. Auch wenn am Ende die Betreuer entscheiden, wer auf dem WM-Zug aufspringt, berichtet sie, dass die Trainer über ihre Klasse Bescheid wissen.

In rund einem Monat geht es um WM-Gold, -Silber und –Bronze. Bis dahin passiert sehr viel, aber Damencheftrainer Christian Mitter unterstreicht, dass für ihn schnelle Zwischenzeiten nicht ausreichend seien, was eine WM-Teilnahme betrifft. Es geht im Wesentlichen dort darum, wer berechtige Möglichkeiten auf einen Stockerlplatz hat. Da zählen schlussendlich die nackten Zahlen auf dem Papier. Dessen ungeachtet greift Katharina Liensberger in Flachau nach ihrem ersten Sieg bei einem Weltcupslalom.

Folgende ÖSV Damen gehen beim Nachtslalom von Flachau an den Start, inklusive Startnummern: Chiara Mair (3), Katharina Truppe (4), Katharina Liensberger (6), Katharina Huber (15), Katharina Gallhuber (17), Franziska Gritsch (19), Bernadette Lorenz (51), Maria-Therese (53) und Magdalena Egger (56)

Alle Informationen zum Ski Weltcup Slalom der Damen in Flachau – inklusive Startliste und Liveticker

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: laola1.at

Anmerkungen werden geschlossen.