1 Mai 2022

Nicht nur Manfred Mölgg und Carlo Janka haben ihre Karriere beendet

Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren!
Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren!

St. Vigil in Enneberg/Obersaxen – Wenn wir uns die Rücktritte der alpinen Skirennläuferinnen- und läufer in Bezug auf die vergangene Saison näher anschauen, sehen wir, dass mit Manfred Mölgg und Carlo Janka zwei Top-Stars die Weltcupbühne verlassen haben. Der Südtiroler und der Schweizer waren immer fair und gaben stets das Beste. Aber auch der norwegische Athlet Kjetil Jansrud kann auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken. Sowohl der Wikinger (Kvitfjell) als auch der Eidgenosse (Wengen) hörten nach ihren Heimeinsätzen auf.

Aus azurblauer Sicht hängten Roberta Midali, Roberto Nani, Federica Sosio und Verena Gasslitter die Skier an den Nagel. Oft spielten körperliche Probleme eine wesentliche Rolle, einen nicht einfachen Schlussstrich zu ziehen. Vor einigen Tagen erreichte uns die Nachricht vom Rücktritt der kanadischen Torlaufspezialistin Erin Mielzynski, die immer gut gelaunt nach dem Höchsten strebte. Jansruds Landsfrau Kristina Riis-Johannessen beendete ihre Karriere während des Winters. Aus Swiss-Ski-Sicht müssen wir Abschied von Nils Mani, Charlotte Chable, Cedric Ochsner und Luana Flütsch nennen.

Clemens Nocker und Stephanie Resch werden im nächsten Winter keine Rennen mehr bestreiten. In den schwedischen Kaderzusammenstellungen suchen wir sowohl Magdalena Fjällström als auch Tobias Windingstad vergebens. Die slowenische Dauerläuferin Marusa Ferk, der US-Athlet Alex Leever und der junge Kroate Elias Kolega beendeten ebenfalls ihre Karriere. Letzterer arbeitet nach einer langen Verletzungspause nun als Assistenztrainer beim ÖSV.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der vorläufig Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der vorläufig Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Val d’Isère – Im französischen Val d’Isère geht der zweite Riesentorlauf des Ski Weltcup Winters 2022/23 über die Bühne. Wenn man die letzte Saison und den ersten Einsatz in Sölden im Oktober als Vorlage hernimmt, erkennt man gleich, dass der Schweizer Marco Odermatt der ganz große Favorit ist. Doch alle Athleten kochen mit Wasser und… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr

Sestriere – Nachdem die Frauen in Killington nach der Absage des Rennens in Sölden ihren ersten Riesentorlauf des Skiwinters 2022/23 bestritten, sind sie wieder in die Alte Welt gereist, um in Sestriere, dem WM-Ort von 1997, beim zweiten Riesenslalom der Saison an den Start zu gehen. Am Samstag um 10.30 Uhr (MEZ) geht’s los; drei… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr weiterlesen

Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein
Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein

Val d’Isére – An diesem Wochenende bestreiten die Herren in Val d’Isère einen Riesentorlauf (Samstag) und einen Slalom (Sonntag). Mit von der Partie ist auch Hausherr Alexis Pinturault, der mit einem 20. Rang in Sölden eher mit einem ernüchternden Resultat in die Technikersaison gestartet ist. Dennoch zeigt die Formkurve nach oben; der dritte Platz, den… Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein weiterlesen

Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden
Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden

Val d’Isére – Der deutsche Slalomspezialist Linus Straßer wird in dieser Saison auch im Riesentorlauf an den Start gehen. Er berichtet, dass er in seiner zweiten Disziplin drei Jahre nicht gefahren ist, weil er Probleme an der Sehne in seinem linken Knie hatte. Daher musste er das Ganze ein wenig reduzieren. Der DSV-Techniker fasste mit… Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden weiterlesen

Atle Lie McGrath bezeichnet seinen Erfolg als den totalen Wahnsinn
Atle Lie McGrath bezeichnet seinen Erfolg als den totalen Wahnsinn

Bærum – Wer war im vergangenen Winter der drittbeste Slalomfahrer der Welt? Die Rede ist vom Norweger Atle Lie McGrath, 22 Jahre jung, und einer der großen Nachwuchshoffnungen in Reihen der Wikinger. Am letzten Wochenende konnte er auch in Beaver Creek bei seinem ersten Weltcup-Super-G mehr als nur überzeugt. Auch wenn er beim Saison Opening… Atle Lie McGrath bezeichnet seinen Erfolg als den totalen Wahnsinn weiterlesen