Home » Alle News, Herren News

Nicht nur Roberto Nani freut sich über sehr gute Bedingungen in Argentinien

© Archivio FISI / Roberto Nani (Foto: Marco Trovati Pentaphoto)

© Archivio FISI / Roberto Nani (Foto: Marco Trovati Pentaphoto)

Ushuaia/Amnéville– In Ushuaia sind die „großen“ Techniker im Einsatz. Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Roberto Tonetti, Stefano Gross, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Tommaso Sala und Patrick Thaler finden sehr gute Pisten und Bedingungen vor. Auch die Regenerationspausen werden gekonnt eingesetzt, damit die Ski-Asse gut ausgeruht weiter arbeiten können.

Thaler wird bald in die Heimat zurückkehren, und Gross wird noch zwei Tage arbeiten. Der Rest bleibt bis zum 5. September in Südamerika. Die Wettervorhersagen sind auch für die nächsten Tage zufriedenstellend bis günstig. So steht weiteren, sehr guten Trainingstagen nichts im Wege.

Italienischer Nachwuchs trainiert in Amnéville

Die sieben italienischen Nachwuchsathleten Alberto Blengini, Fabiano Canclini, Matteo Canins, Pietro Canzio, Francesco Gori, Samuel Moling und Luca Taranzano werden in der Skihalle im französischen Amnéville trainieren. Die Skirennläufer Giulio Zuccarini und Lorenzo Moschini fehlen entschuldigt. Die Trainer werden dem Septett im Zeitraum zwischen dem 31. August und dem 5. September viele nützliche Anweisungen und Ratschläge geben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

 

Anmerkungen werden geschlossen.