Home » Alle News, Damen News, Top News

Nicol Delago träumt von der Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo.

Nicol Delago träumt von der Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo. (Foto: © Archivo FISI / Gio Auletta /Pentaphoto)

Nicol Delago träumt von der Ski-WM 2021 in Cortina d’Ampezzo. (Foto: © Archivo FISI / Gio Auletta /Pentaphoto)

Wolkenstein – Die Südtiroler Ski Weltcup Rennläuferin Nicol Delago, die gerade mit der Mehrzweckgruppe in Breuil trainiert hat, bereitet sich auf einen Winter vor, der mit den Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo einen Höhepunkt aufweist. Die Grödnerin möchte weiterhin an ihrer Qualität arbeiten, um im Ski Weltcup ständig um das Podest mitkämpfen zu können.

Mit 24 Jahren ist die junge Athletin gut unterwegs; drei zweite Plätze im Ski Weltcup sagen viel über das Talent von Delago aus. Sie gehört der azurblauen Speedgruppe an und will hoch hinaus. Auf dem Cervinia-Gletscher konnte sie gut arbeiten. Sie weiß, dass, wenn sie bei der Weltmeisterschaft gut sein will, kontinuierlich wachsen und sich verbessern muss. Ab dem ersten Rennen in der Saison muss sie bereit sein.

Die Absage der Rennen in Lake Louise ist nicht gerade die beste Option für die Grödnerin, zumal sie in der vergangenen Saison mit dem zweiten Rang im Super-G optimal in den Winter gestartet ist. Trotzdem ist das (sportliche) Leben kein Wunschkonzert. Delago nimmt die Herausforderungen an und hofft, möglicherweise vor dem saisonalen Höhepunkt in der Provinz Belluno ihren ersten Sieg im Ski Weltcup zu feiern. Das Talent hat die 1996 geborene Skirennläuferin allemal, und der Anhang hätte es nicht weit, wenn es dann in Cortina d’Ampezzo um WM-Gold, -Silber und -Bronze geht.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.