Home » Alle News, Damen News

Nicole Agnelli und der steinige Weg zurück – RTL-Fixticket als Belohnung

© Gerwig Löffelholz  /  Nicole Angnelli (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Nicole Angnelli (ITA)

Caspoggio – Die italienische Skirennläuferin Nicole Agnelli war ein begnadetes Talent, als zwei schwere Verletzungen den Aufstieg hemmten. Sie musste die „Politik der kleinen Schritte“ wählen, um ihre gesteckten Ziele zu erreichen. Die 1992 geborene Agnelli musste die schmerzhafte Erfahrung machen, dass Verletzungen im Jugendbereich eine Entwicklung behindern können oder eine Karriere blockieren, noch ehe sie richtig begonnen hat. Nun will die 22-jährige Athletin nach zweieinhalb verlorenen Jahren neu angreifen. Im Europacup erzielte sie fünf Podestplätze und einen Sieg. Im Weltcupriesentorlauf von Ǻre erreichte sie den 21. Platz. Viel größer ist die Freude, in der kommenden Saison 2014/15 fix im Kampf um die großen Tore gesetzt zu sein.

Das Onlineportal www.neveitalia.it hat sich mit der Skifahrerin aus Caspoggio unterhalten. So erzählt sie, dass sie über den Verlauf der letzten Saison glücklich ist. Agnelli hat sich gar nicht erwartet, so gut im Riesentorlauf zu sein. Sie sah ihre Stärken eher im Slalom. Vor dem Beginn des Skiwinters 2013/14 waren die Ziele andere. So wollte die 22-jährige Sportlerin die Saison in den besten 10, 15 in einer technischen Disziplin beenden. An einen Fixplatz im Weltcup wollte sie auch nicht denken, zumal sie nie im Europacup aufs Podest kletterte. Doch Nicole versuchte mit einem ruhigen Gewissen an den Start zu gehen. Dennoch war sie aufgeregt, und als sich die guten Ergebnisse bewahrheiteten, steigerte sich das Selbstvertrauen. Schon mit dem Podium im finnischen Levi ging es aufwärts. Dank ihren starken Teamkolleginnen Karoline Pichler und Marta Bassino ist alles besser als geplant verlaufen.

Die Europacupsaison ging mit dem Riesentorlaufsieg im andorranischen Soldeu zu Ende. Nach drei dritten und einem zweiten Rang war Agnelli etwas verärgert, zumal ja nur der Sieg fehlte. Doch diesen holte sie sich beim Saisonkehraus in den Pyrenäen. Da war sie laut eigenen Angaben auch nicht aufgeregt. Zudem meint sie, dass das Gewinnen eines Rennens oder das Klettern auf das oberste Podest eine einmalige Genugtuung ist. Das Klima innerhalb der Mannschaft ist gut und locker, so dass sie glaubt, dass es im Weltcup anders zugehen wird, zumal man sich ja mit den besten Athletinnen der Welt misst. In den schnellen Disziplinen wird sie wohl nicht trainieren, vielleicht etwas im Super-G, aber sie war dort nie so gut.

Auf die Verletzungen angesprochen, erzählt sie, dass sie sich 2008 das Kreuzband im rechten Knie riss. Zwei Jahre später ereilte sie das gleiche Schicksal. Die Reha stand an, und in der Folgesaison tat Agnelli sich schwer, den Anschluss zu halten. Glücklicherweise ließen die Schmerzen bald nach. Auch wenn es hart für die 22-jährige Sportlerin war, gab sie nie auf und glaubte in den schwierigsten Momenten an sich. Der Kampf hat sich also gelohnt, und ein Fixplatz in der Riesenslalomsaison 2014/15 ist ihr sicher.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it (Auszug)

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.