Home » Alle News, Damen News

Nicole Gius und Co. haben sich am Kreuzbergpass den letzten Feinschliff geholt

© Christian Einecke (CEPIX) / Nicole Gius

© Christian Einecke (CEPIX) / Nicole Gius

Manuela Mölgg, Nicole Gius und Co. haben in den Sextner Dolomiten den Schnee gefunden, den sie so dringend für die Vorbereitung auf den ersten Slalom-Weltcup in Finnland brauchen. Drei Tage lang brachte sich das italienische Damen-Techniker-Team am Kreuzbergpass in Stimmung. Gestern abend sind sie in den hohen Norden aufgebrochen.

„Es sind unsere sieben besten Slalom-Damen, die wir in den Sextner Dolomiten auf Levi vorbereitet haben“ sagt Raimund Plancker, der technische Direktor des Damenskiteams. „Gott sei Dank waren hier die Schneebedingungen gut. Wir konnten auf Kunstschnee trainieren, sonst gibt es keinen Ort derzeit, wo wir diese Bedingungen haben“, so Plancker.

Federica Brignone, Chiara Costazza, Irene Curtoni, Nicole Gius, Manuela Mölgg Michela Azzola und Marta Benzoni absolvierten an den Vormittagen jeweils sieben Trainingsfahrten auf der Marc Girardelli-Piste, am Nachmittag nochmals vier. Und sie waren fleißig am Materialtesten. „Wir müssen verlorene Zeit gut machen“ sagt der Grödner Rennsportleiter Plancker. Manuela Mölgg hat aufgrund ihrer Rückenprobleme bisher nur zehn Skitage auf ihrem Konto. Nicole Gius muss sich wieder zurückkämpfen an die Weltspitze und auch bei den anderen Mädels braucht es noch die Sicherheit, um bei den bevorstehenden Weltcupentscheidungen mitmischen zu können. „Sehr bedauerlich ist das Fehlen von Hanna Schnarf,“ sagt Plancker, „sie hätte im heurigen Winter in allen Diziplinen starten sollen, muß aber nun zwangsweise wegen ihres Kreuzbandrisses, den sie sich beim Skitraining Anfang Oktober in Argentinien zugezogen hat, die gesamte Saison pausieren.“

Trotzdem sind die Azzurre optimistisch. Die Stimmung in Sexten war jedenfalls gut und voller Tatendrang. „Mich hat der zweite Platz von Bruder Manni in Sölden total motiviert“ lacht Manuela Mölgg. Und auch Nicole Gius ist guter Dinge: „Ich konzentriere mich voll und ganz auf meine Slalom-Disziplin – meine langjährige Rennerfahrung hoffe ich dafür positiv nutzen zu können.“

Der italienische Weltcuptross reiste noch am späten Mittwoch-Nachmittag vom Kreuzbergpass nach Zürich, von wo aus der Flug über Helsinki nach Kittilä geht. Start des ersten Durchgangs beim Flutlichtslalom in Levi ist am Samstag um 11 Uhr – zweiter Lauf 14 Uhr. Am Sonntag tragen die Herren dort den ersten Slalom des neuen Skiwinters aus.

Quelle:  www.Sportnews.bz

 
In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.