12 Juni 2021

Nils Allegre hat die Olympischen Winterspiele in Peking im Hinterkopf

Nils Allegre hat die Olympischen Winterspiele in Peking im Hinterkopf
Nils Allegre hat die Olympischen Winterspiele in Peking im Hinterkopf

Annecy – Der französische Speedspezialist Nils Allegre hat viel vor. Letzthin hat er seiner Schwester geholfen, die ein Haus baut. Er berichtete, dass der Umgang mit Schaufeln, Spitzhacken (und Dreck) beste körperliche Einheiten für den Oberkörper seien. Skitechnisch will er in den nächsten Wochen an seiner Technik feilen. Er verwies auf den Umstand, dass man im Juli nicht auf der weißen Grundlage trainieren wird, aber einen großen Block Konditions- und Krafttraining abspulen wird. Dann wird man wohl Ende August in Zermatt wieder auf den Brettern stehen, weil wegen der Corona-Pandemie die Einheiten in Chile nicht gewiss sind.

Auf seine Form angesprochen, meinte der Angehörige der Equipe Tricolore, dass er sich gut fühle und dass seine Schmerzen die am Saisonende auftraten verschwunden sind. Lediglich das rechte Schienbein ist noch nicht bei 100 %. Damit die Schmerzen im bevorstehenden Winter nicht wieder auftreten, möchte er hinsichtlich des Skischuhs Anpassungen vornehmen. Es gilt, in Zusammenarbeit mit seinem Ausrüster Salomon, eine adäquate Lösung zu finden.

Zudem ist dem Speedspezialisten der Blues klar, dass es nur vier Startplätze bei Olympia geben wird und viele Teamkollegen darum buhlen werden. So muss man bereits beim ersten Rennen das Maximum aus sich herausholen und immer auf einem hohen Niveau unterwegs sein. Die Spiele im Reich der Mitte sind im Hinterkopf; richtig darüber nachdenken möchte der Franzose noch nicht. Die Teilnahme ist für ihn ein Ziel, doch es ändert nichts an der Vorbereitung. Dem 27-Jährigen ist bewusst, dass er im Ski Weltcup seinen Job erledigen muss, um auf ein Ticket für China zu spekulieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Katharina Liensberger ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden.
Katharina Liensberger ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden.

Göfis/Mellau – Man muss wohl blind sein oder nichts mit dem Skirennsport am Hut haben, wenn man sagt, dass der vergangene Winter nicht jener der Katharina Liensberger gewesen sei. Mit zwei WM-Goldmedaillen und dem Gewinn der Slalom-Kristallkugel ist die Österreicherin zur Überfliegerin avanciert. Und da in der bevorstehenden Saison die Olympischen Winterspiele in China auf… Katharina Liensberger ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden. weiterlesen

Simon Jocher im Skiweltcup.TV-Interview: „Der 15. Platz beim Super-G von Bormio motiviert mich sehr!“ (Foto: © Simon Jocher / Facebook)
Simon Jocher im Skiweltcup.TV-Interview: „Der 15. Platz beim Super-G von Bormio motiviert mich sehr!“ (Foto: © Simon Jocher / Facebook)

Schongau – Der deutsche Skirennläufer Simon Jocher möchte im kommenden Ski Weltcup Winter für Furore sorgen und gute Ergebnisse erzielen. Er will viele Punkte sammeln und wie beim 15. Rang auf der „Stelvio“-Piste überzeugen. Der 25-Jährige weiß auch, dass die Olympischen Winterspiele in Peking vor der Tür stehen. Auch wenn sich der DSV-Athlet keine leistungsorientierten… Simon Jocher im Skiweltcup.TV-Interview: „Der 15. Platz beim Super-G von Bormio motiviert mich sehr!“ weiterlesen

Alice Merryweather: Die Schönheit kehrt zurück, das schwer lädierte Knie bleibt
Alice Merryweather: Die Schönheit kehrt zurück, das schwer lädierte Knie bleibt

Hingham – Vor drei Wochen schockierte uns die US-amerikanische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Merryweather mit einem von Schürfwunden entstellten Gesicht. Die Speedspezialistin war beim Training in Saas Fee zu Sturz gekommen und verletzte sich schwer. Die 24-Jährige postete nun auf den sozialen Medien ein Foto von ihrem Gesicht, das nun kaum noch Unfallspuren aufweist. Die… Alice Merryweather: Die Schönheit kehrt zurück, das schwer lädierte Knie bleibt weiterlesen

Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans
Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans

Madonna di Campiglio – Im letzten Jahr fand auf dem Canalone Miramonti ein gespenstischer Nachtslalom ohne Zuschauer statt. Das Coronavirus hatte dafür Sorge getragen. Heuer wollen die Veranstalter alle Hebel in Bewegung setzen, um eine gewisse Anzahl von Schlachtenbummler zu beherbergen. 2021 gewann der Norweger Henrik Kristoffersen zum dritten Mal auf der 3Tre, doch wirklich… Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans weiterlesen

Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Landgraaf Skidome (Foto: © Roberta Midali / Facebook)
Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Landgraaf Skidome (Foto: © Roberta Midali / Facebook)

Landgraaf – Die italienischen Slalomspezialistinnen reisen in die Niederlande. Im Landgraaf Skidome wollen sie vier Tage hart arbeiten. Nach der intensiven Trainingswoche in Saas Fee werden die Mädels von Devid Salvadori in der Halle trainieren. Während Lara Della Mea nicht mit von der Partie ist, sind Martina Peterlini, Roberta Midali und Sophie Mathiou in Holland… Martina Peterlini und Co. sind nach Landgraaf aufgebrochen weiterlesen

Banner TV-Sport.de