Home » Alle News, Damen News, Top News

Nina Haver-Løseth sieht Mutterfreuden entgegen

Nina Haver-Løseth sieht Mutterfreuden entgegen. (Foto: © Ch. Einecke (CEPIX))

Nina Haver-Løseth sieht Mutterfreuden entgegen. (Foto: © Ch. Einecke (CEPIX))

Oslo – Die norwegische Ski Weltcup Rennläuferin Nina Haver-Løseth gab im vergangenen März das Ende ihrer sportlichen Karriere bekannt. Nun meldet sie sich mit einer schönen Nachricht: Sie wird Mutter.

Viele Gerüchte wurden gestreut, als die heute 31-Jährige das Ende ihrer Laufbahn bekanntgab, obwohl die Saison 2019/20 nach ihrer im Dezember 2018 erlittenen, schweren Verletzung, durchaus positiv war. Mit dem fünften Rang in Levi und noch weiteren fünf Top-10-Platzierungen unterstrich die Wikingerin mehrere Male ihre Ambitionen, aufs Podest fahren und um das selbige kämpfen zu wollen.

Die 1989 geborene Nordeuropäerin, die bei insgesamt 166 Weltcupeinsätzen zweimal auf der höchsten Stufe des Podests stand, berichtete, dass das Anprobieren von Skihosen im nächsten Winter eine Herausforderung darstellen könnte. Die Norwegerin scherzte in den sozialen Medien und präsentierte ihren Bauch, unterstreichend, dass sie sich auf das nächste Kapitel ihres Lebens freue.

Marta Bassino aus Italien, die im Laufe der Weltcupjahre zu einer guten Freundin der Norwegerin avancierte, schrieb jede Menge Komplimente für ihre einstige Rivalin. Zuerst zeigte sich die azurblaue Skirennläuferin erstaunt über das jähe Karriere-Ende, aber nun ist der Grund wohl offensichtlich, weshalb Haver-Løseth den weißen Ski Weltcup Zirkus verlassen hat.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.