Home » Alle News, Damen News, Top News

Nina Ortlieb als beste ÖSV Rennläuferin Fünfte bei der ersten Abfahrt in Val d’Isere

Nina Ortlieb als beste ÖSV Rennläuferin Fünfte bei der ersten Abfahrt in Val d’Isere

Nina Ortlieb als beste ÖSV Rennläuferin Fünfte bei der ersten Abfahrt in Val d’Isere

Nina Ortlieb wird beim Saisonstart der Speedspezialistinnen in Val d’Isere (FRA) Fünfte. Tamara Tippler schaffte als Siebente ebenso den Sprung unter die Top-10. Der Sieg ging an die Schweizerin Corinne Suter, vor Sofia Goggia (ITA) und Breezy Johnson (USA).

Der fünfte Platz von Nina Ortlieb wird vom Sturz von Nicole Schmidhofer überschattet. Die Steirerin durchschlug das Sicherheitsnetz und musste mit dem Akia abtransportiert werden. Sie wird im nahegelegenen Krankenhaus untersucht – nähere Infos zum Grad der Verletzung werden laufend hier aktualisiert.

Ortlieb musste nach diesem Sturz einige Zeit im Starthaus warten, ehe das Rennen wieder aufgenommen werden konnte. Mit ihrer Fahrt ist die Vorarlbergerin ganz zufrieden.

Nina Ortlieb: „Mental war es schwierig, man hat alle Funksprüche gehört, das Rettungsteam hat sich auf den Weg gemacht – sehr beruhigt hat mich der Funkspruch von Nici, sie hat gesagt, dass die Piste in einem super Zustand ist und dass ich angreifen kann. Das hat sehr gut getan, da habe ich gewusst, die Nici steht wieder und ich hoffe, dass sie bald wieder dabei sein kann. Ich glaube die Fahrt ist mir gut gelungen, es war wieder ein Schritt nach vorne und ich bin mit meiner Leistung zufrieden.“

Zweitbeste Österreicherin wird Tamara Tippler. Sie konnte aufgrund einer Covid-19-Erkrankung lange Zeit nicht trainieren, platzierte sich trotzdem als Siebente unter den Top-10.

Tamara Tippler: „Ich habe die Zähne zusammengebissen und mit dem Rennfeeling und Adrenalin geht schon einiges, aber man hat gesehen, dass das Timing noch fehlt und dann bist du da herunter nicht dabei. Für heute habe ich keine utopischen Ziele gehabt, ein Top-15-Ergbnis wäre schön!“ Tamara Tippler

Die restlichen Österreicherinen: Stephanie Venier (12.), Mirjam Puchner (22.), Ramona Siebenhofer (25.), Maier Sabrina (32.), Ricarda Haaser (34.), Christine Scheyer (36.), Rosina Schneeberger (41.) und Nadine Fest (42.)

 

Daten und Fakten zur
1. Abfahrt der Damen in Val d’Isere 2020/21

FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining in Val d’Isere
FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Val d’Isere
FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Val d’Isere
FIS-Startliste – 2. Abfahrtstraining in Val d’Isere
FIS-Liveticker -2. Abfahrtstraining in Val d’Isere
FIS-Endstand – 2. Abfahrtstraining in Val d’Isere
FIS-Startliste – Abfahrt der Damen in Val d’Isere
FIS-Liveticker – Abfahrt Damen in Val d’Isere
FIS-Endstand – Abfahrt Damen in Val d‘Isere

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Quelle:  OESV.at 

Anmerkungen werden geschlossen.