Home » Herren News, Top News

Norweger Jansrud doppelt mit dem Erfolg im Super-G von Lake Louise nach

Norweger Jansrud doppelt mit dem Erfolg im Super-G von Lake Louise nach

Norweger Jansrud doppelt mit dem Erfolg im Super-G von Lake Louise nach

Lake Louise – Kjetil Jansrud aus Norwegen hat einen Tag nach seinem Triumph in der Abfahrt auch den Super-G im kanadischen Lake Louise für sich entschieden. Der amtierende Super-G-Olympiasieger benötigte für seinen fünften Weltcupsieg eine Zeit von 1.32,02 Minuten und sagte vor versammelter Presse: „Bisher war hier mein bestes Ergebnis ein neunter Rang oder so – jetzt zwei Siege. Das ist unglaublich. Ich habe aber gewusst, dass ich gut in Form bin. Ich wollte Gas geben und das ist mir gelungen. Meinen Namen ganz oben zu sehen, ist schön. Der Gesamtweltcup ist kein richtiges Ziel, mit Marcel ist das immer schwierig. Wenn ich meine Form halten kann, dann wäre das vielleicht was am Ende der Saison!“

Hinter dem 29-Jährigen landete Matthias Mayer aus Österreich. Der Kärntner hatte am Ende 29 Hundertstelsekunden Rückstand auf den siegreichen Wikinger. Mayer meinte über sein Rennen: „Ich war letztes Jahr auch schon Zweiter, war auch im letzten Jahr bei der letzten Zwischenzeit vorne und musste mich dann geschlagen geben. Ich weiß nicht, ob der Kjetil von Aksel die Ski ausgeborgt hat. Es war gestern schwierig, heute habe ich ein bisschen was am Setup geändert. Kleinigkeiten, dadurch kann man sich besser einstellen und den Ski mehr freigeben und schneller fahren.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Super G der Herren in Lake Louise

Dritter des heutigen Tages wurde Dominik Paris (+0,31) aus Südtirol, der in der gestrigen Abfahrt Vierter wurde und mit der sehr guten Platzierung von heute seine gute Frühform und seine Liebe zur Strecke in Kanada eindrucksvoll unter Beweis stellte. Der amtierende Vizeweltmeister in der Abfahrt sagte: „13. war bisher mein bestes Ergebnis in einem Super G. Ich habe mir nicht gedacht, dass ich es mal in einem Super G aufs Podest zu schaffen. Ich habe im Sommer schon geschaut, meine Technik zu verbessern.“

Eine winzige Hundertstelsekunde hinter dem Ultner landete der junge Österreicher Otmar Striedinger. Er analysierte seinen vierten Rang wie folgt: „Weh tut so etwas immer. Ich glaube aber an die ausgleichende Gerechtigkeit. Ich habe noch eine lange Skikarriere vor mir und ich hoffe, die Hundertstel kommen wieder zurück. Ich habe am Material etwas umgestellt, da haben wir uns gestern vergriffen. Man muss sich an die Situation anpassen – die Piste ist an sich super.“

Gleich hinter Striedinger klassierten Max Franz (+0,35) und Hannes Reichelt (+0,42) zwei weitere ÖSV-Starter auf den Plätzen fünf und sechs. Selbst wenn es nicht zu einem Sieg reichte, kann Trainer Andi Puelacher über das geschlossene und in der Summe kompakte und gute Mannschaftsresultat seiner Burschen stolz sein.

Siebter des heutigen Tages wurde der gestrige Zweite. Hausherr Manuel Osborne-Paradis riss am Ende 0,51 Sekunden auf Jansrud auf. Die Top-10 des ersten Super-G’s der Saison 2014/15 wurden vom Franzosen Johan Clarey (+0,57), dem Kanadier Jan Hudec (+0,60) und dem besten Schweizer Patrick Küng (+0,67) komplettiert.

Hinter Küng klassierte sich ein weiterer Schweizer. Der Routinier Didier Défago fuhr nur um vier Hundertstelsekunden an den besten Zehn vorbei. Der Tiroler Romed Baumann (+0,86) belegte den 14. Schlussrang und verdrängte den Südtiroler Peter Fill (+0,90) auf Platz 15. Die ÖSV-Athleten Vincent Kriechmayr (+1,13) und Joachim Puchner (+1,44) kamen auf die Positionen 17 und 20. Die Eidgenossen Beat Feuz (+1,37) und Carlo Janka kamen auf die Ränge 18 und 21 (+1,54). Georg Streitberger, ein weiterer rot-weiß-roter Speedspezialist, belegte am Ende einen Rang außerhalb der besten 20 und war knapp vier Zehntelsekunden langsamer als sein Mannschaftskollege Joachim Puchner.

Offizieller FIS ENDSTAND: Super G der Herren in Lake Louise

UPDATE AB STARTNUMMER 30

Patrick Schweiger aus Österreich fuhr mit der Nummer 32 noch auf den 15. Rang. Das war eine ganz starke Leistung des Weltcup-Debütanten. Durch den Fallaway kommt der 24-Jährige stark – im Gleitstück verliert er zwar noch eine halbe Sekunde – aber er holt sicher Punkte!

+++

Was war denn da los? – US-Bursche Dustin Cook ging mit der Nummer 35 ins Rennen und lag nach dem Fallaway lediglich 15 Hundertstel hinten. Unten im Gleitstück verlor er noch, doch er kann mit seinem 13. Rang zufrieden sein.

+++

Sandro Viletta aus der Schweiz startete gleich hinter Cook. Der Eidgenosse zeigte eine äußerst ansprechende und couragierte Fahrt und platzierte sich in den Top-25. Für einige Fahrer wird es eng im Kampf um Weltcupzähler.

 

Offizieller FIS ENDSTAND: Super G der Herren in Lake Louise

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.