Home » Alle News, Herren News

Nun ist es fix: Saisonende für Henri Battilani

Nun ist es fix: Saisonende für Henri Battilani (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Nun ist es fix: Saisonende für Henri Battilani (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Aosta – Leider muss der azurblaue Skirennläufer Henri Battilani seine Saison vorzeitig beenden. Der Italiener kam beim EC-Abfahrtstraining in Méribel am 25. Januar 2017 zu Sturz. Aufgrund Problemen mit dem Sprunggelenk kann er in diesem Winter kein Rennen mehr bestreiten.

Er hat immer an sich geglaubt, aber nach dem Sturz in Frankreich muss er eben die Saison beenden. Auch wenn es nicht so ernst um ihn bestellt ist, gestatten die Probleme beim Sprunggelenk keinen Rennstart. Auch ist derzeit an kein Training zu denken. Trotzdem schaut Battilani zuversichtlich nach vorne und dankt allen, die ihm Unterstützung gewähren. Dazu zählen die Familie, die Freunde, die Betreuer und alle, die ihn gut kennen. Außerdem dankt er Daniel Zozin für seine gute Arbeit; ferner ist es Battilani, der seinem Teamkollegen Peter Fill im Hinblick auf das Saisonfinale in Aspen ganz fest die Daumen drückt.

Bald wird Battilani wieder trainieren. Dann stehen ja schon die vorsommerlichen Einheiten ein. und dabei will er jene Emotionen sammeln, die nur der Skirennsport ihm geben kann. Der Italiener bestritt in Kitzbühel 2017 sein bisher letztes Weltcuprennen. In Kvitfjell 2016 holte er sich zuletzt Weltcuppunkte. Das beste Resultat aus dieser Saison ist der achte Platz, herausgefahren in einem Europacup-Super-G auf der Reiteralm.

Ferner tut es Battilani leid, dass er schon die Saison beenden muss. trotzdem will er dann bei den Trainings alles aus sich herausholen, um im nächsten Winter wieder fit und topmotiviert zu sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: raceskimagazine.it, www.fantaski.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.