Home » Alle News, Herren News, Top News

Österreichische Meisterschaften: Christoph Krenn holt mit niedriger Startnummer Super-G-Gold

Österreichische Meisterschaften: Christoph Krenn holt mit niedrigen Startnummer Super-G-Gold (Foto: HEAD/Francis BOMPARD/AGENCE ZOOM)

Österreichische Meisterschaften: Christoph Krenn holt mit niedrigen Startnummer Super-G-Gold (Foto: HEAD/Francis BOMPARD/AGENCE ZOOM)

Saalbach-Hinterglemm – Heute wurden die Medaillen im Rahmen der österreichischen Ski-Meisterschaften im Super-G der Herren vergeben. Christoph Krenn war in einem Hundertstelkrimi in  einer Zeit von 1.07,62 Minuten der Schnellste. Niklas Köck (+0,06) und Otmar Striedinger (+0,08) lagen nur knapp zurück und freuten sich über die Silber- bzw. Bronzemedaille.

Daniel Danklmaier (+0,24) belegte den vierten Rang. Er war um sieben Hundertstelsekunden schneller als Christopher Neumayer. Vincent Kriechmayr (+0,38), der sich in Åre über weltmeisterliches Edelmetall freuen konnte und lange um die Kristallkugel im Weltcup mitfuhr, schwang als Sechster ab. Romed Baumann (+0,44) wurde Siebter.

Die besten Zehn wurden von Johannes Kröll (+0,57), Tristan Takats (+0,68) und Pirmin Hacker (+0,71) vervollständigt. Der routinierte Weltcupathlet Hannes Reichelt kam nicht unter die Top-10. Der frischgebackene Abfahrtsmeister Manuel Traininger kam genauso wie Olympiasieger Matthias Mayer nicht ins Ziel.

Offizieller FIS Endstand: Österreichische Meisterschaften der Herren im Super-G

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.