Home » Alle News, Fis & Europacup

ÖSV-Dame Stephanie Brunner siegt beim EC-Riesenslalom in Zinal

© Kraft Foods  /  Stephanie Brunner

© Kraft Foods / Stephanie Brunner

Zinal – Heute wurde der zweite EC-Riesentorlauf im eidgenössischen Zinal ausgetragen. Dabei siegte die Österreicherin Stephanie Brunner in einer Zeit von 2.03,57 Minuten. Nach dem ersten Lauf lag die 1994 geborene Athletin noch auf Rang drei. Hinter der ÖSV-Vertreterin landeten die beiden Französinnen Coralie Frasse Sombet (+0,44) und Taïna Barioz (+0,46) fast zeitgleich auf den Plätzen zwei und drei.

Vortagessiegerin Karoline Pichler (+0,91) aus Südtirol wurde Vierte. Dahinter reihte sich die Kanadierin Mikaela Tommy (+1,56) mit einem etwas größeren Rückstand auf Rang fünf ein. Die azurblaue Skirennläuferin Laura Pirovano (+1,71) musste mit Position sechs zufrieden sein. Dahinter klassierte sich Brunners Mannschaftskollegin Rosina Schneeberger (+1,83), die dank der zweitbesten Durchgangszeit im Finale 15 Plätze gutmachen konnte. Beste Schweizerinnen wurden Simone Wild (+1,96) und Rahel Kopp (+2,11) auf den Positionen acht und zehn. Dazwischen landete nur die junge Russin Elena Prosteva, die genau zwei Sekunden auf die triumphierende Brunner einbüßte.

Man muss lange suchen, um die beste Deutsche zu finden. Susanne Weinbuchner (+3,33) landete im abgeschlagenen Feld und erreichte als 24. ein paar Zähler. Der nächste Europacup-Riesenslalom der Damen findet am 18. Januar statt; Schauplatz ist Kirchberg in Tirol. Geht es nach Stephanie Brunner, will sie sicherlich auch bei ihrem Heimrennen auf dem obersten Treppchen stehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-europacup-riesenslalom-damen-zinal-rennen2-2015

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.