Home » Alle News, Damen News, Top News

ÖSV Damen wollen in Cortina d´Ampezzo WM-Form unter Beweis stellen

© Ch. Einecke (CEPIX) / Cornelia Hütter kehrt wieder in den Rennbetrieb zurück

© Ch. Einecke (CEPIX) / Cornelia Hütter kehrt wieder in den Rennbetrieb zurück

Nach knapp vier Wochen Rennpause bestreiten die Damen kommendes Wochenende in Cortina d`Ampezzo zwei Abfahrten und einen Super-G. Folgende ÖSV-Läuferinnen wurden vom sportlichen Leiter der Damen, Jürgen Kriechbaum, fixiert und gehen bei allen drei Rennen an den Start:

Christina Ager, Nadine Fest, Ricarda Haaser, Cornelia Hütter, Nina Ortlieb, Mirjam Puchner, Ariane Rädler, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler und Stephanie Venier.

Rechtzeitig vor der SKI-WM in Schweden, die in knapp drei Wochen in Are eröffnet wird, kehrt Cornelia Hütter wieder in den Rennbetrieb zurück. Beim Speedauftakt in Lake Louise klagte die 26-Jährige nach dem Super-G über Knieschmerzen. Bei einer MRI-Untersuchung stellte Dr. Christan Hoser eine Knorpelfraktur an der rechten Oberschenkelrolle fest, was gleichzeitig eine fünfwöchige Trainings- und Rennpause mit sich brachte. Anfang Januar stand Hütter wieder auf den Skier und wollte bereits in St. Anton ihr Comeback geben.

Nach ihrem Kreuzbandriss hat der ÖSV mit Super-G Olympia-Silbermedaillengewinnerin Anna Veith eine Podestfahrerin für diese Saison verloren. Außerdem muss ÖSV Damen-Cheftrainer Jürgen Kriechbaum verletzungsbedingt auch auf Sabrina Maier, Christine Scheyer und Rosina Schneeberger verzichten.

Anmerkungen werden geschlossen.