Home » Alle News, Herren News

ÖSV-Herren blicken auf 14 Podestplatzierungen in 15 Rennen zurück

Vier der fünf Siege gehen auf das Konto von Marcel Hirscher

Vier der fünf Siege gehen auf das Konto von Marcel Hirscher.

Innsbruck – ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher blickt auf ein gutes Jahr zurück. So berichtet er, dass das Niveau in allen Disziplinen hoch ist und man immer um das Podium mitfahren könnte. Vier der fünf Siege gehen auf das Konto von Marcel Hirscher, im Super-G von Beaver Creek triumphierte Vincent Kriechmayr.

Es hätte zwei Podestplatzierungen für den Oberösterreicher mehr geben können, aber in der Abfahrt von Bormio gab es einen schweren Fehler und dadurch nur Rang 28. Und in der Kombi fädelte „Vinc“ wenige Tore vor dem Ziel ein. Trotzdem blickt Kriechmayr positiv auf das neue Jahr, denn diese beiden Auftritte auf der Stelvio machen doch Hunger auf mehr.

Der Januar wird spannend, denn die Südtiroler und die Norweger sind nicht nur im Speed-Bereich sehr stark unterwegs. Um erfolgreich zu sein, so Puelacher, muss man auch diese Athleten schlagen. Jetzt stehen die Klassiker in Adelboden, Wengen, Kitzbühel und auf der Planai in Schladming auf dem Kalenderblatt. Im Februar freuen sich alle auf die Olympischen Winterspiele in Südkorea.

Seit Ende Januar 2017 warten die ÖSV-Verantwortlichen auf einen Sieg in einer Abfahrt. Den letzten Hunderter gab es durch Hannes Reichelt in Garmisch-Partenkirchen. Man will besser werden und das Potential ausschöpfen. Matthias Mayer hat mit mehreren Top-Platzierungen bewiesen, dass er knapp dran ist. Der Kärntner ist zuversichtlich und hofft, dass die konstante Form ihn eines Tages auf das oberste Treppchen des Podests bringen wird.

Zu Silvester wird es ruhig, und zu Neujahr auch. Den Parallelslalom in Oslo, an dem nur Michael Matt und Marcel Hirscher teilnehmen, verfolgt Puelacher vom Fernseher aus. Das ist beim traditionellen Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und dem Neujahrs-Skispringen auf der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen nicht anders.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.