Home » Alle News, Herren News

ÖSV-Herrenchef Andy Puelacher lässt sich nicht in die Karten blicken

ÖSV-Herrenchef Andy Puelacher lässt sich nicht in die Karten blicken

ÖSV-Herrenchef Andy Puelacher lässt sich nicht in die Karten blicken

Kitzbühel – Einen Tag nach dem Super-G-Sieg von Matthias Mayer in Kitzbühel lässt sich ÖSV-Rennsportleiter Andy Puelacher Zeit mit der Nominierung des Super-G-Aufgebots. Routinier Hannes Reichelt hat sein Ticket trotz eines verkorksten Rennens von gestern sicher, zumal er ja als Titelverteidiger in St. Moritz an den Start geht. Auch Mayer wird wohl auch in der Schweiz zu bewundern sein. Max Franz hat mit vier Platzierungen unter den besten Zehn gezeigt, was er kann.

Vincent Kriechmayr, gestern 13., zeigt phasenweise schnelle Fahrten. Ab und zu fällt er in alte Muster zurück, die ihn bremsen. Und auch der Tiroler Romed Baumann hofft auf eine Nominierung für St. Moritz. Selbst Otmar Striedinger, der sich bei einer Trainingsfahrt auf der „Streif“ das Nasenbein brach, glaubt an seine Chance. Marcel Hirscher darf man auch nicht vergessen. Kurzum: Puelacher wird erst kurzfristig vor dem WM-Super-G seine Karten aufdecken.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.tt.com

Anmerkungen werden geschlossen.