6 April 2019

ÖSV Kids Cup Finale: „Einige werden wir auf der Streif wiedersehen.“

ÖSV Kids Cup Finale: "Einige werden wir auf der Streif wiedersehen." (Foto: ÖSV / Peter Lindner)
ÖSV Kids Cup Finale: „Einige werden wir auf der Streif wiedersehen.“ (Foto: ÖSV / Peter Lindner)

Kitzbühel war Austragungsort des ÖSV Kids Cup Finales 2019. Die dreitägige Veranstaltung begann mit der Team-Auslosung. Die Streifbefahrung mit dem österreichischen Speedfahrer Christoph Krenn war ein besonderes Erlebnis und das abschließende Rennen der Höhepunkt.

Bereits am ersten Abend, mit Akkreditierung der 50 Kinder der Kategorie U11 und U12, sowie der Auslosung mit ÖSV-Skirennläuferin Stephanie Brunner, spürte man die Aufregung. Am darauffolgenden Tag wurde erstmals auf dem anspruchsvollen Minicross trainiert, bevor es mit Christoph Krenn auf die Streif ging. Beeindruckt waren die Teilnehmer auch über den Besuch des Starthauses der Hahnenkamm-Abfahrt. „Einige von euch werden wir in wenigen Jahren hier wiedersehen, ob beim Junior Race, Europacup und schließlich Weltcup,“ sagte KSC-Präsident und HKR OK-Chef Michael Huber bei der Begrüßung. Am Nachmittag standen für die Kids sportmotorische Tests mit dem Team des Olympiastützpunktes Innsbruck am Programm, während Prof. Dr. Christian Raschner die Eltern über das „Sportmotorische Anforderungsprofil im Skirennsport“ informierte.

Die Nervosität und Anspannung am Renntag war groß, doch die anwesenden ÖSV Stars Ricarda Haaser, Ariane Rädler, Christopher Neumayer und Clemens Nocker coachten die Kids ausgezeichnet. In zwei Durchgängen, die den Kids alles abverlangten, wurden tolle Leistungen geboten, prachtvolles Wetter, eine perfekte Pistenpräparierung mit Wellen, Steilkurven und Sprung trugen zu einem äußerst gelungenem Skifest bei.

Bei der Siegerehrung im Rasmushof am Fuße der Streif überreichte Christine Scheyer die Preise, die Teamwertung gewann das von Ariane Rädler gecoachte Team mit Theresa Moosbrugger, Linda Gassenbauer, Elena Grumer, Luca Aschbacher, Hannes Hettegger und Julian Gurschler. In der Einzelwertung siegten Theresa Kefer und Leo Bereuter.

Der KSC hat auch dieses Skifest bestens ausgetragen, ein riesengroßes Danke auch an die Kitzbüheler Bergbahnen, dem gesamten KSC Team, die die Tage in Kitzbühel für die TeilnehmerInnen und deren Eltern unvergesslich gestalteten.

Bereits heute freuen wir uns, wenn wir beim Hahnenkamm Junior-Rennen einige Teilnehmer wiedersehen, später werden wir beim Europacup und schließlich beim Hahnenkamm-Rennen den einen oder anderen Rennläufer wiedersehen.

Quelle: www.Hahnenkamm.com

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23
Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23

Sölden – Der erste Schnee ist da, die Gletscheranlagen werden geöffnet, und die Teams beenden ihre langen Südamerika- und Neuseeland-Trainings und bereiten sich auf die Rückkehr vor. Bald stehen die Rennen in Sölden an; und der Countdown läuft. In rund einem Monat stehen die Entscheidungen am Rettenbachferner auf dem Programm; die Speedrennen in Zermatt/Cervinia folgen.… Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23 weiterlesen

Hahnenkamm News: Daniel Yule freut sich über seine „eigene Gondel“. (Foto © K.S.C./alpinguin)
Hahnenkamm News: Daniel Yule freut sich über seine „eigene Gondel“. (Foto © K.S.C./alpinguin)

Am 26. Jänner 2020 sorgte Daniel Yule auf dem Ganslernhang für den ersten Schweizer Slalomsieg seit 52 Jahren. Nun durfte er in Kitzbühel neuerlich jubeln: über seine eigene Hahnenkammgondel. So ein Sieg auf dem Ganslernhang setzt auch nach Jahren Kräfte frei. Erst am Mittwoch war Daniel Yule vom Training in Argentinien in die Schweiz zurückgekehrt,… Hahnenkamm News: Daniel Yule freut sich über seine „eigene Gondel“ weiterlesen

Ein Blick auf die bevorstehende Ski Weltcup Saison 2022/23
Ein Blick auf die bevorstehende Ski Weltcup Saison 2022/23

Sölden – Im Frühjahr gab es vor der offiziellen Weltcupkalender-Bekanntgabe, viele Fragezeichen. Entwürfe über Entwürfe, Änderungen, Einfügungen und Streichungen, viele journalistische Indiskretionen. Es gab ferner viele Vorschläge, eine Formel für die Kombination einzuführen oder die technischen oder schnellen Rennen zu kombinieren. Dieses Format wurde beiseitegelegt; vielleicht wird es in den kommenden Jahren wieder aufgenommen. 43… Ein Blick auf die bevorstehende Ski Weltcup Saison 2022/23 weiterlesen

Henrik Kristoffersen trifft in Südamerika auf Alexis Pinturault
Henrik Kristoffersen trifft in Südamerika auf Alexis Pinturault

Ushuaia – Die österreichischen Skirennläuferinnen Katharina Liensberger, Katharina Huber, Stephanie Brunner, Elisa Mörzinger und Franziska Gritsch beenden ihre Saisonvorbereitungsphase auf argentinischem Schnee. Es war, wenn man die schwere Knieverletzung und das vorzeitige Saisonaus der Niederösterreicherin Katharina Gallhuber ausklammert, ein gutes Trainingslager. Livio Magoni, der seit kurzer Zeit Liensberger beiseite steht, plant drei Ruhetage für seinen… Henrik Kristoffersen trifft in Südamerika auf Alexis Pinturault weiterlesen